Kreis Coesfeld
Norovirus mögliche Ursache

Kreis Coesfeld (vth). Im Kreis Coesfeld sind keine weiteren Fälle von Brechdurchfall bekannt geworden. „Allerdings haben sich ein Vater und ein Onkel bei ihren Kindern angesteckt“, so Kreissprecher Christoph Hüsing auf Nachfrage. Auslöser könnte wie in Münster das Norovirus sein, das dort in zwei Stuhlproben nachgewiesen wurde. Laboranalysen für den Kreis Coesfeld liegen allerdings noch nicht vor. Doch im Kreis Coesfeld wurden die Einrichtungen mit einer Quarkspeise desselben Lieferanten wie in Münster und Hamm versorgt. Betroffen waren elf Schüler eines Gymnasiums in Senden, acht Grundschüler aus Coesfeld und ein Schüler aus Dülmen. „Darunter war kein bedrohlicher Krankheitsverlauf“, betont Hüsing. Kein Betroffener habe im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Montag, 30.06.2014, 18:30 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2572108?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker