Jury hat sich entschieden / Verleihung im Herbst bei Veranstaltungen in den Sportvereinen
Spoju Award: Preisträger bleiben noch geheim

Kreis Coesfeld. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Spoju Award – die Auszeichnung für Engagement in der Jugendarbeit im Sport durch die Sportjugend im Kreissportbund Coesfeld vergeben. Rund fünfzehn Bewerbungen und Vorschläge sind eingegangen und nun hat die Jury getagt. Kein leichtes Unterfangen, aber die Jurymitglieder waren sich recht schnell einig über ihre Favoriten, die bei Veranstaltungen in ihren Vereinen im Herbst geehrt werden. Bis dahin bleiben sie allerdings noch geheim.

Montag, 11.08.2014, 18:20 Uhr

In einem Bewerbungs- und Vorschlagsformular haben die Teilnehmer ihre Verdienste um die Jugendarbeit im Sport sowie ihre Tätigkeiten zur Motivation junger Menschen zu einem Engagement beschrieben. Geehrt wird gleich in zwei Kategorien: junge Menschen unter 27 Jahren, die sich in besonderer Weise um die Jugendarbeit im Sport verdient gemacht haben und Menschen über 27 Jahren, die die Tätigkeiten der jungen Menschen besonders unterstützen.

„Bisher gibt es kaum Ehrenamtspreise für junge Menschen und deshalb haben wir diese Auszeichnung für den Kreis Coesfeld geplant“, sagt Katharina Ahlers, stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend, „denn Engagement sollte anerkannt werden.“ Der Spoju Award wurde in einer Arbeitsgruppe, die aus Vertretern aus dem Vorstand und dem J(ugend)-Team bestand, ins Leben gerufen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2667996?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker