Neuer Kurs für Eltern in Trennung startet in der kommenden Woche
Die Kinder im Blick behalten

Kreis Coesfeld. Die eigene Wahrnehmung schärfen und praktische Hinweise umsetzen – dabei hilft ein Kooperationsprojekt des Kreisjugendamtes und des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld: Der Elternkurs „Kinder im Blick“ (KIB) richtet sich an Mütter und Väter in Trennung, die sich jetzt noch kurzfristig anmelden können. Am 21. August beginnt der neue KIB-Kurs in Lüdinghausen.

Dienstag, 12.08.2014, 16:50 Uhr

In Coesfeld startet die nächste Reihe dann am 23. Oktober. „Die Eltern teilen sich auf und besuchen unterschiedliche Kurse“, berichtet Irene Mensing vom Kreisjugendamt. Väter und Mütter werden für die Bedürfnisse und die Sichtweisen ihrer Kinder sensibilisiert. Jeder einzelne Kurs umfasst dabei sechs Abende mit je drei Stunden. Aufgrund der starken Nachfrage wurde das Angebot im Jahr 2013 von zwei auf vier Kurse jährlich in Coesfeld und Lüdinghausen erweitert. Die Kurseinheiten laufen stets in der Zeit von 16.30 bis 19.30 Uhr.

Es finden jeweils zwei Kurse in Coesfeld unter der Leitung der KIB-Trainer Katja Donhauser und Andreas Herrmann statt. Die zwei Kurse in Lüdinghausen werden durch Irene Mensing von der Trennungs- und Scheidungsberatung des Kreisjugendamtes und Norbert Janning, Mitarbeiter der Erziehungsberatungsstelle der Caritas, geleitet.

Es gibt drei Voraussetzungen für eine Teilnahme: Die Trennung muss vollzogen sein, das Kind muss mindestens drei Jahre alt sein und der andere Elternteil muss Kontakt zum Kind haben. Zudem sollten jeweils beide Eltern, wenn möglich, den Kurs besuchen. Nach sechs Monaten findet dann ein Nachtreffen unter Leitung der KIB-Trainer statt.

7 Anmeldungen nimmt die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Caritasverbandes unter 2 02541 / 7205-4200 entgegen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2669490?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker