Arbeitsagentur und Kreishandwerkerschaft vermitteln noch freie Ausbildungsplätze – nicht nur „Ladenhüter“
Auf den letzten Drücker zur Stelle

Kreis Coesfeld. Das Ausbildungsjahr hat begonnen. Trotzdem ist der Zug für Spätstarter noch nicht abgefahren. Wer immer noch auf der Suche nach einer Lehrstelle ist, hat in den kommenden Tagen Gelegenheit, sich einen Ausbildungsplatz zu sichern. Dazu starten die Agentur für Arbeit Coesfeld und die Kreishandwerkerschaft Coesfeld eine gemeinsame Aktionswoche.

Mittwoch, 13.08.2014, 17:40 Uhr

Am 19. und 26. August, das sind zwei Dienstage, öffnet das Berufsinformationszentrum (BiZ) an der Holtwicker Straße 1 in Coesfeld zwischen 13 und 18 Uhr seine Türen für Ausbildungsplatzbewerber.

„Es warten noch über 200 Ausbildungsstellen auf eine Besetzung“, weiß Norbert Berges, Teamleiter der Berufsberatung der Arbeitsagentur. Von A wie Augenoptikerin bis Z wie Zahnmedizinische Fachangestellte sind noch jede Menge interessante Berufsausbildungsgänge frei. „Es sind viele Stellen dabei, die am 1. August nicht angetreten wurden“, erklärt Berges. Es sind also durchaus keine „Ladenhüter“, die bei den Last-Minute-Börsen angeboten werden. Besucher haben außerdem die Möglichkeit, sich während der Veranstaltung individuell rund um das Thema Ausbildung beraten zu lassen.

Am 21. August (Donnerstag) bietet die Kreishandwerkerschaft Coesfeld von 9 bis 16 Uhr eine Bewerber-Hotline an. Interessenten können unter 2 02541 / 945624 bei Verena Kuper kurzfristig freigewordene Stellen erfragen. „Wir haben Ausbildungsplätze in über 30 Betrieben auf der Liste, die kurzfristig verfügbar sind“, erklärt Ulrich Müller, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Ist eine interessante Stelle für den Anrufer dabei, wird umgehend den Kontakt zum infrage kommenden Betrieb hergestellt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2671351?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker