Erster zertifizierter Wanderweg in der Westfälischen Bucht soll in den Baumbergen entstehen / Mittwoch Info-Abend
Ludgerus lockt auf naturnahe Pfade

Kreis coesfeld. Bislang gibt es in der gesamten Westfälischen Bucht noch keinen offiziell vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Qualitäts-Weg. Das liegt daran, dass die meisten Routen einen zu hohen Anteil von asphaltierten oder anders befestigten Flächen aufweisen. Das soll sich jetzt ändern. Und zwar mit einem ehrgeizigen Projekt im Kreis Coesfeld. Leitmotiv soll dabei der Heilige Ludgerus sein, der bekanntlich am 26. März 809 in Billerbeck starb. „Die Idee stammt vom Heimatverein Havixbeck“, berichtet Josef Räkers von der Geschäftsstelle der Leader-Region Baumberge. In Billerbeck ist bereits 2005 ein Themen-Weg zu Ludgerus, der Sint Lürs Weg, eröffnet worden. Er führt vom Kloster Gerleve zum Billerbecker Dom. Daran anknüpfend soll nun ein neuer Ludgerus-Weg auf dem Höhenzug der Baumberge entstehen, vorwiegend auf bestehenden Pfaden. Räkers: „Der Hauptweg soll die Kommunen in den Baumbergen auf möglichst naturnahen Wegen verbinden.“

Mittwoch, 15.10.2014, 18:33 Uhr

Startpunkt könnte Tilbeck sein. Wie Perlen auf einer Kette reihen sich dann die beteiligten Kommunen Havixbeck, Nottuln, Billerbeck und Coesfeld entlang des Weges. Rundwege sollen jeweils aus den Ortskernen zum Hauptweg und zurück führen. Dadurch soll dann auch der Tourismus in den Orten gefördert werden, so die Vorstellung der Planer, eine Win-win-Situation zu schaffen.

Warum wurde gerade Ludgerus als Thema für den Wanderweg ausgeguckt? „Die Baumbergeregion bietet neben der Naturvielfalt eine große Zahl von kulturellen Ereignissen und Sehenswürdigkeiten. Ludgerus war der erste Bischof von Münster, wirkte in unserer Region und ist eine der Persönlichkeiten, die bis heute das Münsterland prägen“, erklärt Räkers. Im Verlauf der bisherigen Planungen sei deutlich geworden, wie viele Menschen sich in der Region mit dem Thema Ludgerus beschäftigen und verbunden fühlen. Viele Orte, Wege und Geschichten erinnerten in den Baumbergen an den Heiligen. Der sei somit „ein verbindendes Element für die Region“ – also ein ideales Leitmotiv für den neuen Wanderweg.

Mit dem Baumberger Ludgerus-Weg solle der aktuelle Wander-Trend mit einem historischen Thema zusammengebracht werden, beschreibt Räkers die Intention. Die Europäische Union fördert das Projekt im Rahmen des Leader-Programms.

7 Bei einem Informationsabend soll der Stand der Planungen allen Interessierten vorgestellt werden. Er findet am kommenden Mittwoch (22. Oktober) von 19 bis 20.30 Uhr im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule (Schulstraße 5 in Havixbeck) statt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2810354?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker