Ehemalige Schüler berichten am „Oswald“ über ihren Werdegang
Gutes Rüstzeug für die Karriere

Coesfeld. Praxis-Bezug ist am Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld das A und O. Und deshalb sind immer wieder Unternehmensvertreter im Unterricht zu Gast, um den Schülern der Vollzeitbildungsgänge Einblicke in ihren beruflichen Alltag zu geben, über Karrieremöglichkeiten und die Anforderungen an Berufseinsteiger zu informieren. Vor diesem Hintergrund kehrten jetzt Marion Hoffjann und Manuela Tenbeitel, Assistentinnen der Geschäftsleitung im Unternehmen Gebrüder Klöcker in Borken, an ihre alte Schule zurück. Die beiden kaufmännischen Assistentinnen für Fremdsprachen berichteten mit Litna Tarigan, eine Vertreterin der indonesischen Tochtergesellschaft von Klöcker, auf Englisch über das Unternehmen und insbesondere ihren beruflichen Werdegang.

Dienstag, 27.01.2015, 18:12 Uhr

Hoffjann lobte in diesem Zusammenhang die gute Vorbereitung auf die Arbeitswelt durch die praxisorientierte und fundierte Fremdsprachen-Ausbildung am Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg. Zudem stellte sie heraus, dass die im Rahmen der schulischen Ausbildung erworbene Fachhochschulreife für sie der ideale Start auch für ihr Studium gewesen sei, das sie inzwischen mit einem Master in Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen hat.

Im Anschluss gingen die drei Gäste detailliert auf zahlreiche Wortmeldungen der Schüler ein und betonten die vielfältigen Möglichkeiten, die die Ausbildung zum kaufmännischen Assistenten an der Europaschule in Coesfeld bietet, und dass gerade die berufsbezogenen Fremdsprachenkenntnisse in international agierenden Unternehmen sehr bedeutsam sind.

Sie wiesen darauf hin, dass ein Berufseinsteiger sich zwar relativ schnell die notwendigen kaufmännischen Kenntnisse aneignen, fundierte Fremdsprachenkenntnisse nebenher jedoch nur schwer erworben werden können. Dabei stellten sie klar, dass gute Englischkenntnisse vorausgesetzt werden, darüber hinaus jedoch mindestens eine weitere Fremdsprache sicher beherrscht werden sollte.

7 Wer sich für die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten für Fremdsprachen oder eine andere in Vollzeitform am „Oswald“ interessiert, kann sich am Montag (2. 2.) von 17 bis 19 Uhr individuell beraten zu lassen. | www.das-oswald.de

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3030015?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker