Kreis Coesfeld
Mehr als 3000 Hygiene-Schulungen

Kreis Coesfeld. Alle Gewerbetreibenden, die erstmalig bestimmte unverpackte Lebensmittel herstellen, behandeln oder in den Verkehr bringen, müssen eine Bescheinigung nach dem Infektionsschutzgesetz erwerben. Denn bevor sie die Arbeit aufnehmen dürfen, müssen sie sich über Grundlagen der Hygiene informieren. Entsprechende Belehrungen nimmt das Kreisgesundheitsamt regelmäßig in Coesfeld und Lüdinghausen vor – aufgrund der großen Nachfrage nun auch mit einem Zusatztermin: Dieser steht ab dem 12. Februar 2015 an jedem Donnerstag um 10 Uhr in Coesfeld an.

Dienstag, 27.01.2015, 18:14 Uhr

Die Zahl der durchgeführten Belehrungen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. 2014 erhielten mehr als 3000 Teilnehmer eine Bescheinigung. „Das führt dazu, dass die räumlichen Kapazitäten des Öfteren nicht mehr ausreichten und Wartezeiten entstanden. Daher wird das Angebot zum Erwerb der Bescheinigung im Kreis Coesfeld nun erweitert“, erläutert Dr. Heinrich Völker-Feldmann, Leiter des Kreisgesundheitsamtes.

Bescheinigungen nach § 43 Infektionsschutzgesetz können nun an folgenden Terminen erworben werden: im Gesundheitsamt in Coesfeld (Schützenwall 16, 1. Etage, Raum 115) immer dienstags um 15 Uhr, wofür man sich von 14.30 bis 14.45 Uhr anmelden kann, sowie dort auch donnerstags um 10 Uhr, nach einer Anmeldung in der Zeit von 9.30 bis 9.45 Uhr. Der Beginn der Belehrung in der Nebenstelle des Gesundheitsamtes in Lüdinghausen (Graf-Wedel-Str. 2) wird ab 11. Februar geändert: Die Belehrung wird dann mittwochs um 15 Uhr (bis 15.30 Uhr) angeboten. Die Anmeldung dazu erfolgt von 14.30 bis 14.45 Uhr.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3030017?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker