Kreis Coesfeld
3000 Behandlungen 2012 in Nottuln

Nottuln (luw). Das St.-Gerburgis-Hospital in Nottuln ist zwar der kleinste Standort der Christophorus-Kliniken, aber Sorgen um den Fortbestand des Hauses müssen sich die Nottulner nicht machen. Im Gegenteil. „Die überschaubare Größe von Nottuln ist perfekt für die Geriatrie“, betont vorsitzender Geschäftsführer Clemens Breulmann. „Geriatrie ist die Zukunft“, sagt auch der neue Ärztliche Direktor Dr. Hubert Gerleve. Mit rund 3000 Patientenbehandlungen im vergangenen Jahr stößt das Nottulner Krankenhaus schon fast an seine Grenzen, wie Chefarzt Dr. José-Manuel Borde-Ondarra im Pressegespräch erläutert. Die Belegungsquote liege bei weit über 90 Prozent.

Montag, 13.05.2013, 19:08 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1658370?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F1805855%2F1805856%2F
Nachrichten-Ticker