Noch Beiträge für Challenge gesucht
Das beste Tschüss zur alten Tüte

Billerbeck (vth). Für immer Schluss mit der Plastiktüte: Ein großes Ziel, „aber es läuft gut“, sagt Thomas Nufer. Der Aktionskünstler und Regisseur ist einer der Ideengeber des Modellprojekts „Unplastic Billerbeck”, bei dem der Verein Interkulturelle Begegnungsprojekte (IBP) und die Stadt Billerbeck den Verbrauch von Plastiktüten in der Stadt erkennbar senken wollen.

Freitag, 29.04.2016, 13:06 Uhr

Noch Beiträge für Challenge gesucht : Das beste Tschüss zur alten Tüte
Mr. Unplastic, die Symbolfigur des Projekts. Foto: Archiv

Über Unterhaltung, Kunstaktionen und Infos sollen dabei Alternativen zur Plastiktüte gezeigt werden.

„Ein richtiger Renner“ sei die Tasche geworden, die aus PET-Flaschen hergestellt wurde, zieht Nufer Bilanz. „Wir sind bereits gefragt worden, ob wir eine Sommer-Kollektion auf den Markt bringen können“, so Nufer.

In Billerbeck soll es als nächstes am 1. Mai beim Bahnhofsfest Aktionen geben. Künstlerin Ulrike Fischer näht dann aus „Unplastic“-Bannern Taschen und Plastikhäkler Roger Bücker knüpft eine Hängematte aus Schnüren, die er aus gebrauchten Plastiktüten herstellt. Beginn des Bahnhofsfests ist um 11 Uhr.

Mr. Unplastic – wie die Symbolfigur heißt – sucht außerdem noch Beiträge für die „Unplastic Challenge“. Unter dem Motto „Tschüss, alte Tüte“ können sich alle Interessierten beteiligen und einen selbst produzierten Video-Clip einreichen. „Am besten richtig schön schräg“, ermuntert Thomas Nufer zu Kreativität. Skizzen, Zeichnungen, Poetry, eine verrückte Aktion, ein Song – alles möglich. Der beste „Letzte Gruß“ wird mit einem Festmahl in Höhe von 300 Euro im Billerbecker Bahnhof belohnt – für den prämierten Teilnehmer und seine Leute. Der Einsendeschluss wurde verlängert und ist nun Mitte Mai. Infos:

www.unplastic-billerbeck.de

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3966592?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker