Interessierte können auf Höfen hinter die Kulissen schauen / Auftakt in Ottmarsbocholt gelungen
Neue Aktion der Landfrauen: „Pumps@Bauernhof“

Kreis Coesfeld. Bei der landesweiten Aktion „Pumps@Bauernhof“ gehen die Landfrauen neue Wege. Sie klären auf, indem sie Frauen kurzerhand zu sich auf den Hof einladen. „Wir bieten exklusive Einblicke, hinter die Hoftore“, sagt die Präsidentin des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbands, Regina Selhorst. „Wer sich über den Staub eines Mähdreschers am Sommerabend ärgert, erfährt bei uns, was dort passiert und was den Landwirt antreibt – oft ist es eine nahende Regenfront. Wir wollen zeigen, was auf den Höfen passiert.“

Montag, 08.08.2016, 18:45 Uhr

Interessierte können auf Höfen hinter die Kulissen schauen / Auftakt in Ottmarsbocholt gelungen : Neue Aktion der Landfrauen: „Pumps@Bauernhof“
Beim Projektstart auf dem Hof Strothlüke in Bielefeld: v. l. Andrea Strothlüke, Kreisvorsitzende Christa Ermann, Vizepräsidentin Petra Bentkämper und Präsidentin Regina Selhorst. Foto: az

Die Landfrauen haben auch im Kreis Coesfeld festgestellt, dass das Wissen über den Ursprung unserer Lebensmittel ist nicht mehr präsent ist. Zugleich, so Kreisvorsitzende Christa Erman, seien die Menschen aber sehr interessiert und gingen auch emotional mit. Viele Bürger schätzten die Arbeit der Landwirte, einige fänden sie nicht gut, weil ihrer Ansicht nach in die Natur zu stark eingegriffen werde.

Andrea Strothlüke aus Bielefeld, die mit ihrem Mann einen Milchvieh- und Ackerbaubetrieb mit Hofladen führt, machte den Anfang. Im Kreis Coesfeld ist der Ortsverband Ottmarsbocholt mit der Aktion gestartet. Die Landfrauen waren auf dem Milchviehbetrieb von Marlies Hölscher zu Gast. Dort gab es jede Menge Infos rund um den Betrieb. Auf hohe Hacken hat Marlies Hölscher an diesem Tag verzichtet. Eine knappe Stunde hat sie ihre Besucher durch Stall und Hofgebäude geführt. „Die Frauen haben ein Herz für die Region und machen sich viele Gedanken darum. Das bestärkt mich, erstklassige regionale Produkte herzustellen. Der Besuch war eine riesige Bereicherung“, zog sie Bilanz. Es gab tolle Gespräche von Frau zu Frau in verschiedenen Lebenssituationen.

Weitere Termine soll es im Laufe des Jahres in Ascheberg, Buldern, Darup, Dülmen, Havixbeck, Herbern, Lüdinghausen, Nordkirchen, Olfen, Rorup und Bösensell geben. | www.wllv.de

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4214565?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker