Aktionswoche informiert über rechtliche Aspekte und über Vorsorgevollmacht / Dienstag Telefonaktion
Gesetzliche Betreuung – was heißt das?

Kreis Coesfeld (vth). Was ist, wenn plötzlich der Alltag nicht mehr funktioniert? Wenn es eigenständig nicht mehr läuft? Vielleicht nach einem Unfall, durch Krankheit oder später im Alter?

Freitag, 16.09.2016, 12:37 Uhr

Aktionswoche informiert über rechtliche Aspekte und über Vorsorgevollmacht / Dienstag Telefonaktion : Gesetzliche Betreuung – was heißt das?
„Wir sind da“: Unter diesem Motto informieren die Betreuungsvereine vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) über rechtliche Betreuung und Vorsorge – Anne Thier (r.) und Angela Krüper vom SkF Coesfeld mit dem Plakat zur Aktionswoche. Foto: Viola ter Horst

Mit einer bundesweiten Aktionswoche wollen die Betreuungsvereine über ihre Arbeit informieren: sowohl ehrenamtliche gesetzliche Betreuer und an dieser Arbeit Interessierte als auch mögliche Betroffene und Angehörige von Betroffenen.

Im Kreis Coesfeld ist der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) e.V. für das Thema zuständig und das Kompetenzzentrum für rechtliche Betreuung und Vorsorge. Die Skf-Betreuungsvereine informieren und beraten zu Vorsorgemöglichkeiten, schulen ehrenamtliche und rechtliche Betreuer und übernehmen rechtliche Betreuungen.

„Wir wollen in dieser Woche mit verschiedenen Veranstaltungen darauf aufmerksam machen“, sagt Anne Thier vom SkF Coesfeld.

In einer Telefonaktion in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung am Dienstag (20. 9.) haben Sie als Leser die Möglichkeit, bei uns anzurufen und sich zu informieren. Vier Experten aus Coesfeld, Dülmen und Lüdinghausen helfen bei Fragen, wenn Sie als Betreuer vom Gericht eingesetzt wurden oder diese Aufgabe vielleicht ausführen möchten. Oder wenn Sie Fragen aus genau der anderen Sicht dazu haben: Was ist, wenn man selber nicht mehr fähig ist, seine Angelegenheiten zu regeln? Wie sieht es mit der Vorsorgevollmacht aus, greift sie – und wann greift sie?

Vorträge, Gespräche und Infostand sind weitere Veranstaltungen in der Aktionswoche.

„Mit der diesjährigen bundesweiten Aktionswoche möchten wir auch weitere Unterstützung für die Sicherung der Arbeit der Betreuungsvereine gewinnen“, sagt Thier. Ein gutes Miteinander in der Nachbarschaft brauche gute Rahmenbedingungen. Und: „Vielleicht gibt es ja Interessierte, die Lust haben, ehrenamtlich als Betreuer tätig zu werden“, ermuntert Thier, sich zu engagieren.

Telefonaktion am Dienstag, 20. September, 17 bis 19 Uhr. Die Telefonnummern und Ansprechpartner gibt es am Dienstag auf der Kreisseite.

Informationen und Kontakt: Sozialdienst katholischer Frauen, Coesfeld, Tel. 02541/9544-0.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4307301?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker