Prüf-Kommission         trotzt dem Regen            
Kreis bald offiziell fahrradfreundlich

Kreis Coesfeld. Nein, diese Prüf-Kommission war nicht aus Pappe, auch wenn die Ministeriums- und Verbands-Vertreter sonst viel mit Aktendeckeln zu tun haben. Nachdem sie am Morgen im Kreishaus in Coesfeld, während es draußen noch trocken war, die Bewerbung des Kreises Coesfeld als „fahrradfreundlicher Kreis“ genauestens theoretisch unter die Lupe genommen hatten, ging es nachmittags auf eine praktische und am Ende feuchte Erkundungstour mit dem Fahrrad. Selbst Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr radelte in seiner Wachsjacke tapfer mit vom Bahnhof Lutum auf der RadBahn Münsterland bis zum Bahnhof Darfeld und dann auf Abschnitten der 100-Schlösser-Route, des Europaradweges R 1 und des Baumberger-Sandsteinweges bis Billerbecks Bahnhof. Kurz vor Schluss regnete es sich ein. Pitschnass kamen sie an. Doch es hat sich gelohnt: „Wir werden dem Minister empfehlen, den Kreis Coesfeld in die Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise aufzunehmen“, berichtete Kommissionschef Peter London vom NRW-Verkehrsministerium auf Nachfrage unserer Zeitung. Umgesetzt werden soll das noch dieses Jahr. Das Prädikat „fahrradfreundlich“ konnten sich bislang nur die Städte Coesfeld und Dülmen anheften.

Dienstag, 25.10.2016, 08:55 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 24.10.2016, 18:54 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 25.10.2016, 08:55 Uhr
Prüf-Kommission         trotzt dem Regen             : Kreis bald offiziell fahrradfreundlich
Bei einer Rundtour auf ausgesuchten Radwegen in Rosendahl und Billerbeck überzeugte sich die Kommission der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise auch praktisch über die Bemühungen des Kreises Coesfeld, Radfahrern das Leben leichter zu machen. Als am Kreishaus die „Fietsen“ verladen wurden, war es noch trocken: v. r. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Landtagsabgeordneter Bernhard Schemmer und Kommissionschef Peter London. Foto: Detlef Scherle

Dass die Auszeichnung kein Selbstläufer werden würde – das konnten Beobachter schon am Vormittag während der Theorie-Stunden im großen Sitzungssaal des Kreishauses erahnen. Viele kritische Fragen stellten die Kommissions-Mitglieder, zu denen auch der heimische Landtagsabgeordnete Bernhard Schemmer (Reken) gehörte, den Kreis-Vertretern. Die hatten zuvor in mehreren kleinen Vorträgen ausführlich geschildert, was der Kreis Coesfeld alles tut, um den Verkehr für Radfahrer und Fußgänger attraktiver zu machen.

168 km Radwege gibt es an den Kreisstraßen. 2,9 km kommen in jedem Jahr dazu. Dieses Ausbauprogramm beeindruckte die Kommission besonders. London: „Es wird kontinuierlich an der Verbesserung der Infrastruktur gearbeitet.“

Ein Dorn im Auge waren der Kommission aber Umlaufsperren an Radwegen, die den Radverkehr beeinträchtigen und auch Menschen mit Rollstühlen Schwierigkeiten bereiten. London bemängelte konkret eine solche Sperre am Parkplatz des Berufskollegs in Lüdinghausen: „Das entspricht nicht unseren Standards. Wir wollen Umlaufsperren am liebsten ganz weg haben“. Da habe wohl „einer nicht aufgepasst“. Der Landrat will diese Anregung „gerne mitnehmen“.

Aufgefallen ist Kommissionsmitgliedern bei der Fahrradtour, dass einige Sackgassen nicht mit dem Zusatzschild (Fahrradfahrer frei) versehen waren. Zu kurz kommt ihr im Kreis Coesfeld auch die Öffentlichkeitsarbeit für das „Alltags-Radeln“, während die touristischen Aspekte gut berücksichtigt würden. Arbeits-Aufträge, die sich die Kreis-Vertreter eifrig notierten.

„Die Liste der negativen Punkte ist aber deutlich kürzer als die der positiven“, freute sich Alois Bosman, Büroleiter des Landrats. So sei das Sicherheitsprogramm der Polizei für Radfahrer sehr positiv aufgenommen worden. Richtig gut fanden die Kommissionsmitglieder auch, dass es im öffentlichen Personen-Nahverkehr im Kreis Coesfeld keine Betriebszeiten gibt, zu denen Fahrräder nicht mitgenommen werden dürfen. Viel Lob fand zudem die Infrastruktur im Kreishaus mit Aufladestationen für E-Bikes und Umkleideräumen für die Mitarbeiter.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4391480?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker