Kreis Coesfeld
SPD nominiert Hampel wieder für den Bundestag

Kreis Coesfeld (ds). Die SPD zieht 2017 im Wahlkreis 127 Coesfeld/Steinfurt II wieder mit Ulrich Hampel als Direktkandidat in den Bundestagswahlkampf. Der 52-jährige Abgeordnete, der seit 2013 im Parlament sitzt, konnte heute Mittag bei einer Delegiertenversammlung im Stift Tilbeck in Havixbeck 87 Prozent der gültigen Stimmen auf sich vereinigen. Einen Gegenkandidaten hatte der gelernte Bergmann und frühere IGBCE-Gewerkschaftssekretär nicht. Der Xantener kündigte an, dass er sich im Wahlkampf „der AfD und den Populisten entgegenstellen“ wolle: „Vieles von dem, was sie verbreiten, ist einfach nur menschenverachtend.“ Er forderte die Genossen auf, „den Kampf um die demokratische Mitte neu aufzunehmen“.

Samstag, 03.12.2016, 15:40 Uhr

Kreis Coesfeld : SPD nominiert Hampel wieder für den Bundestag
Die Polit- und Gewerkschaftsprominenz gratuliert Ulrich Hampel (3. v. l.) zur Wahl als Direktkandidat für den Bundestag: v. l. Unterbezirkschef und Generalsekretär der NRW-SPD André Stinka, Landtags-Fraktionsvorsitzender Norbert Römer und DGB-Regionsgeschäftsführer Winfried Lange (r.). Foto: Detlef Scherle

| Ausführlicher Bericht am Montag in der AZ-Print- und E-Paper-Ausgabe.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4475094?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker