Landwirte-Aktion soll 2017 fortgesetzt werden
Sonnenblumen erbringen 4600 Euro für Lichtblicke

Kreis Coesfeld. Landwirte aus den Ortsverbänden Ascheberg, Beerlage, Havixbeck, Herbern, Hiddingsel, Lüdinghausen, Merfeld, Nordkirchen und Senden haben in diesem Frühjahr wieder an Feldrändern Sonnenblumen eingesät. Als im Sommer und Herbst die gelben Blütenköpfe leuchteten, luden sie die Bürger zum Selbstpflücken und Spenden für die Aktion Lichtblicke ein. Lichtblicke wird gemeinsam getragen von den 45 NRW-Lokalradios, den Caritasverbänden der fünf Bistümer im Land sowie der Diakonie. Die Sonnenblumen-Aktion, die 2012 vom Arbeitskreis für Öffentlichkeitsarbeit des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes ins Leben gerufen wurde, erzielte 2016 mit 4598,94 Euro ihr bislang zweitbestes Ergebnis.

Mittwoch, 07.12.2016, 18:26 Uhr

Landwirte-Aktion soll 2017 fortgesetzt werden : Sonnenblumen erbringen 4600 Euro für Lichtblicke
Freuen sich über die positive Bilanz: (v. l.) R. van der Poel (Geschäftsführer Landwirtschaftlicher Kreisverband Coesfeld), S. Ermann (Mitglied im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit), M. Uckelmann (Kreisverbandsvorsitzender) und T. Großerichter (Vorsitzender des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit). Foto: az

Insgesamt kamen der Aktion Lichtblicke aus den Landwirtschaftlichen Ortsverbänden im Rahmen der Aktion schon mehr als 17 000 Euro zugute. Die Ortsverbände bedanken sich für die große Spendenbereitschaft, verbunden mit der Bitte, sich auch im kommenden Jahr zu beteiligen. Dann, so haben sie sich vorgenommen, soll für den guten Zweck die 20 000-Euro-Spendenmarke übersprungen werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4485667?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker