Kreis Coesfeld
Landtagsabgeordnete mit weißer Weste

Kreis Coesfeld (ds). Die Transparenz-Organisation abgeordnetenwatch.de kritisiert hohe Zahlungen der Wirtschaft an Abgeordnete des NRW-Landtags. Zu den Spitzen-Nebenverdienern gehören die Fraktionschefs von SPD und FDP, Römer (151 661 Euro) und Lindner (143 309 Euro). Wegen „massiver Interessenkonflikte“, die dadurch programmiert seien, fordert abgeordnetenwatch.de-Sprecher Roman Ebner ein Verbot von Nebeneinkünften. Die vier Abgeordneten aus dem Kreis Coesfeld haben allerdings, wie aus der Erhebung hervorgeht, eine weiße Weste. Gar keine meldepflichtigen Einkünfte haben die Abgeordneten Bernhard Schemmer (CDU), Werner Jostmeier (CDU) und Henning Höne (FDP). Nur der SPD-Abgeordnete André Stinka erzielt, weil er gleichzeitig noch Generalsekretär der NRW-SPD ist, Nebeneinkünfte von 5000 bis 10 000 Euro pro Jahr. Die Diäten der Abgeordneten betragen brutto 11 006 Euro monatlich (inklusive Altersvorsorgebeiträge).

Donnerstag, 08.12.2016, 16:13 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.12.2016, 16:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 08.12.2016, 16:13 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4487219?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker