Sieger aus dem Kreis Coesfeld nehmen an NRW-Endrunde der Mathe-Olympiade teil
Eiskalte Rechner brüten über Rätseln

Kreis Coesfeld / haltern. Mit den landesweit 350 Besten maßen sich jetzt die fünf Sieger der Mathematik-Olympiade aus dem Kreis Coesfeld. Bei eisigen Außentemperaturen brütete die Creme de la Creme von insgesamt 16 000 Wettbewerbsstartern in NRW in einer Schule in Haltern am See über kniffligen Aufgaben. Am Nachmittag durften sie bei einem bunten Rahmenprogramm mit Go4orienteering und Römermuseum-Führung entspannen. Wer die mathematischen Nüsse am besten geknackt hat, wird erst später bekannt gegeben. Regionalkoordinator Roland Bienhüls, der die Gruppe begleitete, drückt wie alle Mitschüler, Lehrer und Eltern die Daumen.

Montag, 26.02.2018, 18:54 Uhr

Sieger aus dem Kreis Coesfeld nehmen an NRW-Endrunde der Mathe-Olympiade teil: Eiskalte Rechner brüten über Rätseln
Die fünf Kreissieger (v. l.) Merrit Üffing (Rosendahl, St. Pius-Gymnasium Coesfeld), Milla Lüke (Nottuln, Rupert-Neudeck-Gymnasium Nottuln), Sara Haumering (Dülmen, Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Dülmen), Katharina Gebhardt und Jarno Hellkuhl (beide Lüdinghausen, beide St. Antonius-Gymnasium Lüdinghausen) wurden von Regionalkoordinator Roland Bienhüls nach Haltern am See begleitet. Foto: az
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5554223?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker