Kreis Coesfeld
„Von der Gräfin zur selbstlosen Dienerin“

Lüdinghausen. In Portugal – und vor allen Dingen in Porto, wo sie als Äbtissin gewirkt hat – ist sie sehr bekannt. Dafür, dass sie auch in ihrer Heimat mehr Menschen kennenlernen, hat Hugo Goeke ein Buch geschrieben. Der emeritierte Theologie-Professor stellte sein Werk „Von der Gräfin zur selbstlosen Dienerin“ jetzt bei einer Lesung auf Burg Vischering vor. Es behandelt das kurze Leben der seligen Maria Droste zu Vischering (1863- 1899).

Freitag, 02.03.2018, 18:32 Uhr

Kreis Coesfeld: „Von der Gräfin zur selbstlosen Dienerin“
Hugo Goeke (l.) und Hans-Josef Joest beantworteten Zuhörerfragen. Foto: az

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr begrüßte nicht nur Goeke auf der Bühne, sondern auch den ehemaligen Chefredakteur der Bistumszeitung Kirche + Leben, Hans-Josef Joest. Durch ihre gemeinsame Präsentation im angeregten Dialog wurde das Leben der Ordensschwester, die trotz einer schweren Krankheit mit viel Menschen- und Gottesliebe ein Kloster geführt hatte, sehr lebendig. Während Goeke mit seinen Passagen aus dem Buch in die Gedankenwelt von Maria Droste zu Vischering einführte, stellte Joest derenBiographie vor. Umrahmt wurde der Abend vom hörenswerten Klavierspiel des Lüdinghauser Schülers Michael Reimer.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5562792?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker