Kreis Coesfeld
Eine Stunde lang Licht aus fürs Klima

Kreis Coesfeld. In den vergangenen Jahren haben sich bereits viele Menschen an der weltweiten Aktion „Earth Hour“ beteiligt und damit ein Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz gesetzt, indem sie für eine ganze Stunde das Licht ausgeschaltet haben. In diesem Jahr findet die Aktion „Earth Hour 2018“ am übernächsten Samstag (24. März) von 20.30 bis 21.30 Uhr statt. Während der „Earth Hour“ werden wieder unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten, und auch viele tausend Städte hüllen ihre bekanntesten Bauwerke symbolisch in Dunkelheit - als sichtbares Zeichen für den Schutz unseres Planeten und gegen den Klimawandel, aber auch für die Bewahrung der biologischen Vielfalt.

Mittwoch, 14.03.2018, 06:48 Uhr

Kreis Coesfeld: Eine Stunde lang Licht aus fürs Klima
Auch im Kreis Coesfeld sollen im Rahmen der weltweiten Aktion „Earth Hour“ viele Lichter ausgehen. Zur Teilnahme ermuntert ein Bündnis von Vertretern der Städte und Gemeinden sowie des Kreises Coesfeld. Foto: az

Die Aktion motiviert weltweit Millionen Menschen dazu, sich auszutauschen und darüber zu diskutieren, wie man insgesamt umweltfreundlicher leben und handeln kann – weit über diese sechzig Minuten hinaus. Auch der Kreis Coesfeld ist in diesem Jahr mit dabei und wird eine Stunde lang die Beleuchtung einiger Gebäude abschalten. Alle Bürger, aber auch Führungskräfte und Beschäftigte in Unternehmen oder in der Gastronomie sind eingeladen, aktiver Teil dieser größten globalen Klimaschutzaktion zu werden. „Denn das Tolle an der ‚Earth Hour’ ist, dass jeder mitmachen kann“, betont Klimaschutzmanagerin Sarah Rensner vom Kreis Coesfeld – und appelliert: „Schalten auch Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Gemeinschaft!“

www.wwf.de/earthhour

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589839?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker