Kreis Coesfeld
Spirituelle Radtour und Promi-Kochen

Kreis Coesfeld. Mit rund 360 aktiv Mitwirkenden ist der Kreis Coesfeld mega-stark vertreten, wenn vom 9. bis 13. Mai in Münster der 101. Katholikentag über die Bühne geht. Über 60 heimische Referenten wurden auf Podien, in Workshops, für Vorträge und biblische Impulse eingeladen. Und für musikalische Beiträge zeichnen sogar fast 300 Christen aus hiesigen Breiten verantwortlich. Das ergab eine Auswertung des 680-seitigen Katholikentagsprogramms durch unsere Zeitung.

Samstag, 31.03.2018, 12:30 Uhr

Kreis Coesfeld: Spirituelle Radtour und Promi-Kochen
Komponist Klaus Wallrath probte mit 180 Sängern aus sechs Coesfelder Chören für die Franziskus-Messe auf dem Katholikentag. Foto: Michaela Kiepe Foto: az

Das größte Projekt stemmen sechs Chöre aus Coesfeld, die am 10. Mai eine Franziskus-Messe in der St. Joseph-Kirche aufführen. Die Proben der 180 Sänger unter der Leitung von Kathrin Borda laufen derzeit auf Hochtouren. Am 5. Mai gibt es um 17.30 Uhr eine besondere öffentliche (General-)Probe in der St. Jakobi-Kirche in Coesfeld. Dabei werden Passagen, die vom Publikum mitgesungen werden können, vorgestellt.

Das Kreisdekanat selbst stellt sich beim Katholikentag auch vor – und zwar am 10. Mai an der Überwasserkirche. „Wo die Wildpferde grasen – mitten im Bistum Münster“ heißt das Motto des Programms, bei dem die „Joyful Singers“ aus Coesfeld und der inklusive Samba-Zug „La Mariposa“ für Stimmung sorgen. Ein weiteres Konzert-Highlight ist am 11. Mai der Auftritt des Kinderliedermachers Detlev Jöcker (Billerbeck). Darüber hinaus verspricht die Gruppe „Skarage“ aus Havixbeck bei ihrer Ska-Party am 10. Mai Gute-Laune-Musik. Posaunen-Crossover präsentieren „The 4 Chucka Charlies“ am 10. Mai an den Aaseeterrassen und noch einmal am 12. Mai beim „Fest am Dom“.

Herausragende Projekte aus dem Kreis Coesfeld sollen beim Katholikentag Schule machen. „Ein Haus für alle – Wie? Das geht!“ heißt es am 12. Mai in Münsters Marienschule, wo das Intergenerative Zentrum Dülmen vorgestellt wird. Wie Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ermöglicht werden kann, zeigen Mitarbeiter des Stiftes Tilbeck, des Anna-Katharinen-Stiftes Karthaus und der Kinderheilstätte Nordkirchen bei mehreren Veranstaltungen.

Ein Katholikentags-Programmpunkt beginnt sogar im Kreis Coesfeld: In Coesfeld startet am 10. Mai eine spirituelle Radtour „Auf Ludgeris Spuren“ zum Dom in Münster.

Als prominente Gesichter aus dem Kreis Coesfeld werden die westfälische Landfrauen-Präsidentin Regina Selhorst aus Ascheberg, die Kinderbuchautorin Jutta Richter aus Ascheberg, der Sozialpolitiker Karl Schiewerling aus Havixbeck und Gerleves Abt Laurentius Schlieker bei Veranstaltungen dabei sein. In der Halle Münsterland werden zudem ausgewählte Porträts der Aktion „Demokraten für den Frieden“ ausgestellt.

Den Sprung ins Katholikentags-Programm hat auch die beliebte Talkshow-Reihe des Kolpingwerks mit Hobby-Koch Ralf Steindorf geschafft. Er rührt am 11. Mai unter dem Motto „Friede, Freude, Eierkuchen“ gemeinsam mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner in den Töpfen. Die Gäste dürfen probieren...

Steindorf ist übrigens evangelisch – und nicht der einzige Gast aus der Ökumene. So diskutiert die evangelische Theologin Hanne Lamparter aus Havixbeck am 11. Mai über „Junge Perspektiven aus der weltweiten Ökumene“. Und der evangelische Pfarrer Dr. Oliver Kösters aus Havixbeck beleuchtet am 12. Mai mit weiteren Diskutanten Hindernisse und Wege auf dem Weg zur Abendmahlgemeinschaft. www.katholikentag.de

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5629466?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker