Kreis Coesfeld
Besucher-Ansturm auf E-Bikes

Billerbeck. Endlich Frühling. Die Lust aufs Radfahren wird größer. Wie groß – das zeigte der Besucheransturm auf die E-Bike-Messe am Sonntag auf Gut Holtmann. „Schon im sechsten Jahr haben wir jetzt so ein tolles Wetter,“ freute sich Ulrich Müller, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Coesfeld, die zu der Messe eingeladen hatte. Und wieder konnte ein großer Besucheransturm verzeichnet werden.

Montag, 09.04.2018, 18:54 Uhr

Kreis Coesfeld: Besucher-Ansturm auf E-Bikes
Bei der E-Bike-Messe konnten die Besucher Räder ihrer Wahl nach Herzenslust testen. Foto: Frank Summen

Die Frühlingssonne strahlte mit den Gesichtern der vielen Besucher und der Aussteller um die Wette. Die sieben teilnehmenden Zweirad-Fachhändler hatten allerhand zu tun. Und die Besucher nutzten ausgiebig die Gelegenheit nicht nur zum Bummeln, sondern vor allem sich zu informieren. Aber Müller weiß: „Die Leute kommen inzwischen ganz bewusst und haben schon relativ klare Vorstellungen.“ Das bestätigte ein Coesfelder Ehepaar: „Wir waren schon in einigen Geschäften und haben Infomaterial,“ so der Mann. „Dass wir beide uns ein E-Bike anschaffen wollen, steht schon fest,“ bekräftigte seine Frau.

Viele nutzten die Gelegenheit, auf dem kleinen welligen Rundkurs die Bikes auszuprobieren. „Das ist jetzt schon das fünfte Rad, das ich fahre,“ lachte ein Messegast und trat locker in die Pedalen. Nicht ohne sich vorher bei Iris Schulz von der Radwelt Coesfeld einen Leihhelm geholt zu haben. Und die Fachverkäuferin bestätigt: „Sicherheit spielt zunehmend eine Rolle. Egal ob es sich um den Helm oder die Beleuchtung dreht.“

Ob Mann und Frau sich in Sicherheits- und Verkehrsfragen auskennt, konnte am Stand der Polizei getestet werden. Polizeihauptkommissar Ralf Düesmann und seine Kollegen hatten ein Verkehrsquiz vorbereitet. Zu gewinnen gab es: ein Fahrrad, jedoch ohne Elektroantrieb. Und gefragt wurde natürlich auch. „Die häufigste Frage ist, ob man auf dem E-Bike einen Helm tragen muss,“ schmunzelte Düesmann. Da gibt es keine Pflicht. Aber unter Umständen kann es im Falle eines Falles Ärger mit der Versicherung geben.

Information rund um das Ebike war auch für die sieben Fachhändler das A und O am Sonntag. Und das betraf nicht nur das E-Bike selbst. „Wir wollen uns einen Fahrradträger für das Auto anschaffen,“ erzählte eine Appelhülsenerin. Auch E-Bike-Leasing kommt immer mehr in Mode. Nicht nur für den privaten Gebrauch, vor allem für Firmen ist es interessant, die ihren Mitarbeitern statt Auto ein E-Bike zur Verfügung stellen.

Egal was, die Fachhändler der Radwelt und die Gebrüder Scharlau aus Coesfeld, Bergmann aus Billerbeck, 2Rad Heger und 2Rad Seidel aus Dülmen, sowie Zweirad Hanning aus Nottuln und Radkult aus Havixbeck, sie alle hatten viel zu tun. „Es macht Spaß und wir informieren gern,“ freute sich Hanning. Gut informiert und nach etlichen Proberunden auf der Teststrecke schmeckten dann den großen und kleinen Besuchern Kaffee und Kuchen oder gar die deftige Grillwurst der Fleischer-Innung Coesfeld gleich nochmal so gut.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5649599?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker