Kreis Coesfeld
Millionenschaden nach Großbrand an Baumarkt in Olfen – ein Feuerwehrmann verletzt

Ein Großbrand in einem Baustoffhandel hat in der Nacht zum Dienstag die Bevölkerung in Olfen aufgeschreckt. Über die Warn-App NINA wurden die Bürger aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten und Klima- und Lüftungsanlagen abzustellen. Zunächst stand gegen 22 Uhr ein Gabelstapler im Hof des Baumarktes in Flammen – die griffen dann aber schnell auf eine Halle und dort lagernde Materialien über. Als die Olfener Feuerwehr eintraf, waren die Feuerzungen und die Rauchsäule bereits kilometerweit zu sehen. Sie erhielt Unterstützung aus Lüdinghausen, Selm und Datteln. Insgesamt drei Drehleitern und mehr als 100 Feuerwehrleute kamen bei dem Löschangriff zum Einsatz. Die Schadenshöhe dürfte laut Polizei die Millionengrenze überschreiten. Kreisbrandmeister Christoph Nolte sprach von einem „Totalschaden“. Probleme gab es aufgrund der „Verschachtelung“ des Gebäudes. Es handelte sich größtenteils um ein Regallager, in dem an mehreren Stellen unterschiedlich brennbare Stoffe lagerten. Nolte: „Das Feuer hat sich rasend schnell ausgebreitet“. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz, der bis in die Morgenstunden andauerte, verletzt. Das Übergreifen der Flammen auf eine nahe Tankstelle konnte verhindert werden. Wie es zum Brand kommen konnte, versuchen jetzt Experten der Polizei zu ermitteln. Brandsachverständige des Landeskriminalamtes und der Kreispolizei stellten die Reste des Gabelstaplers zur näheren Untersuchung sicher. Foto: André Braune

Dienstag, 14.08.2018, 18:18 Uhr

Kreis Coesfeld: Millionenschaden nach Großbrand an Baumarkt in Olfen – ein Feuerwehrmann verletzt
Foto: az
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5975869?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker