Kreis Coesfeld
„Keine Lust auf stickige Luft“

Kreis Coesfeld. Sport im Park – vor zwei Jahren startete der Kreissportbund in Coesfeld im Schlosspark mitten in der Stadt ein Fitnessprogramm für alle Interessierten im Sommer. Eine erfolgreiche Sache, in diesem Jahr sportelten auch in Dülmen, Nordkirchen und Havixbeck viele Bürger zusammen draußen. Im nächsten Sommer soll es erneut Sport im Park geben – voraussichtlich in weiteren Orten im Kreis Coesfeld, sagt Alexander Bergenthal vom Kreissportbund, der das Angebot installiert hat, im Interview. Sport im Park hat sich als richtiger Renner herausgestellt. Vielleicht, weil die Teilnehmer „keine Lust auf stickige Luft haben“, vermutet Bergenthal. Er ist zufrieden mit den Zahlen. In Coesfeld waren es rund 2300 Teilnehmer in 13 Wochen, in Dülmen 1100 in sieben Wochen, in Nordkirchen-Capelle 350 in vier Wochen und beim Stift Tilbeck 69 – bei einem Angebot pro Woche – in vier Wochen. Beim Stift Tilbeck richtete sich das Angebot als Schwerpunkt an Menschen mit Behinderung. Hits waren Thai Bo, Energy Dance und Body Shape, Cross Power, Zumba und Fitness-Yoga. Im nächsten Jahr plant Bergenthal zusätzlich „ruhigere“ Angebote für Ältere. - Das Interview gibt es auf der Kreisseite in unserer Printausgabe (13.10.18) zu lesen.

Samstag, 13.10.2018, 09:50 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 17:48 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 13.10.2018, 09:50 Uhr
Kreis Coesfeld: „Keine Lust auf stickige Luft“
„Einfach mal ein neues Fitnessangebot ausprobieren“: Alexander Bergenthal vom Kreissportbund installierte „Sport im Park“ im Kreis Coesfeld. Foto: Viola ter Horst
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6119211?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker