Kreis Coesfeld
Polizei übt Geiselbefreiung in Darup

Darup. Das Sportzentrum in Darup war gestern Vormittag Schauplatz einer Großübung der Kreispolizeibehörde Coesfeld. „Angenommen wurde eine Geiselnahme“, berichtete Sprecher Björn Korte auf Nachfrage. Ein Mann bedrohte einen anderen mit einem Messer – die Situation drohte zu eskalieren.

Donnerstag, 25.10.2018, 18:42 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 25.10.2018, 17:27 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 25.10.2018, 18:42 Uhr

„Kollegen haben das alles sehr realistisch dargestellt“, so Korte. Die Polizei rückte um 9.15 Uhr auf einen Notruf hin „mit einem großen Kräfteaufgebot“ an. Eine genaue Zahl der eingesetzten Beamten wollte der Sprecher nicht nennen. Nur so viel: „Es waren auch einige von Nachbarbehörden dabei.“

Zwei Stunden dauerte das Spektakel. Im Dorf sprach sich nach anfänglicher Sorge angesichts von so viel Polizeipräsenz doch schnell herum, dass es sich nur um eine Übung handelte.

Erkennbar war das auch an den leuchtend roten Pistolen: Attrappen, die die Beamten gegen ihre Dienstwaffen getauscht hatten, damit es im Eifer des Gefechts nicht zu Unfällen kommt.

Sicherheitshalber war auch ein Rettungswagen alarmiert worden – allerdings „nur auf dem Papier“, wie Korte erklärte.

Nach seinen Angaben hat alles gut geklappt. Die Geisel ist zwar vom Täter am Bein verletzt worden, letztlich konnte dieser aber noch vor Ort überwältigt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6145216?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker