Kreis Coesfeld
Routinen für Klimaschutz ändern

Kreis Coesfeld. Ist Klimaschutz im Alltag bereits möglich, wenn kleine Routinen verändert werden? Mit dieser Frage beschäftigen sich aktuell die Klimaschutzbeauftragten des Kreises Coesfeld und der Städte und Gemeinden im Kreisgebiet. „Routinen helfen uns, den Alltag zu bewältigen. Doch wir können es uns nicht mehr leisten, einfach wie in der Vergangenheit weiterzumachen“, erläutert Sarah Rensner, Klimaschutzmanagerin des Kreises.

Freitag, 26.10.2018, 07:40 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 25.10.2018, 16:54 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 26.10.2018, 07:40 Uhr
Kreis Coesfeld: Routinen für Klimaschutz ändern
Laden ein zur Abendveranstaltung: Klimaschutzbeauftragte der Städte und Gemeinden im Kreis Coesfeld mit Klimanetzwerkern der EnergieAgentur.NRW Foto: az

Genau an diesem Problem setzt die Abendveranstaltung „Raus aus der Routine“ an, zu der die Klimaschutzbeauftragten gemeinsam am 14. November ins Leohaus in Olfen einladen. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Bei dieser besonderen Veranstaltung steht der bildreiche und eindringliche Vortrag von Dr. Michael Kopatz um 18.30 Uhr im Fokus: Er stellt dar, wie jeder einzelne Routinen durchbrechen und dadurch nachhaltiger leben kann. Im Anschluss bleibt Zeit für Diskussionen und Austausch zur Thematik. Vorreiter, die ihre Routine oder Lebensweise bereits geändert haben, stellen zudem ihre eigenen Erfahrungsberichte vor.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bis zum 12. November unter www.energieagentur.nrw/oekoroutine wird gebeten, teilt der Kreis Coesfeld mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6145707?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker