Kreis Coesfeld
Magische Ideenschmiede

Nottuln. „Fühlt sich gar nicht anders an als vorher“, stellt Uwe Schenk, Zauberer, Stifter und – ganz neu – Geschäftsführer der frischgebackenen „Stiftung Zauberkunst“ nach der Vertragsunterzeichnung amüsiert fest. Gemeinsam mit Michael Sondermeyer hatte er in ihre Räume des Zentrums für Zauberkunst im Gewerbegebiet Nottuln-Appelhülsen eingeladen, um die Unterschrift unter den Stiftungsvertrag gemeinsam mit Kollegen, Freunden und Familie in feierlichem Rahmen zu begehen.

Dienstag, 06.11.2018, 09:14 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 05.11.2018, 20:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 06.11.2018, 09:14 Uhr
Kreis Coesfeld: Magische Ideenschmiede
Der Rat der neu gegründeten Stiftung Zauberkunst: (v.l.) Frank Moll, Markus Kleymann, Volker Lohmann, Michael Sondermeyer, Bernhard Schmitz, Reinhard Epping und Uwe Schenk. Foto: Ira Middendorf

Ein langer Weg liegt hinter den beiden Stiftern oder, wie Michael Sondermeyer es ausdrückt: „Neun Jahre Schwangerschaft.“ Vor allem die Frage, ob Zauberkunst eine Kunst sei, oder eben Unterhaltung beschäftigte Stifter wie Finanzamt in der Vergangenheit gleichermaßen. Doch auch die Gemeinnützigkeit musste nachgewiesen werden, es mussten Zeitschriften und Bücher inventarisiert werden, um überhaupt stiftungsfähig zu sein und ein Stiftungsrat und ein Fachbeirat wollten besetzt werden. Sehr viel Arbeit liege hinter den beiden Stiftern, würdigte auch Eberhard Riese, Präsident des magischen Zirkels Deutschland, das Engagement von Uwe Schenk und Michael Sondermeyer in seiner Grußbotschaft. Nun allerdings ist mit der „Stiftung Zauberkunst“ bundesweit die erste Stiftung dieser Art ins Leben gerufen worden, mit dem Ziel, die Zauberkunst zu fördern, sie weiter zu erforschen und zu dokumentieren und vor allem, einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Langfristig streben die beiden Stifter daher auch ein „Haus der Zauberkunst“ an, in dem Zauberer und Nicht-Zauberer sich über die Welt der Zauberkunst informieren können; in dem Workshops und Lehrgänge sowohl für Anfänger als auch für Profis angeboten oder auch Vorführungen gegeben und Ausstellungen gezeigt werden können. Doch das ist noch Zukunftsmusik und bis dahin werden Uwe Schenk und Michael Sondermeyer die ersten Schritte ihrer Stiftung von ihrem Sitz in Appelhülsen aus lenken. www.stiftung-zauberkunst.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6170173?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker