Kreis Coesfeld
Keine Wölfe in der Nähe von Billerbeck

Billerbeck (vth). Ein Wolf oder gar mehrere, die in der Nähe von Billerbeck unterwegs sind? In Jägerkreisen kursieren entsprechende Fotos, die per Whatsapp verschickt werden. „Ich habe sie auch bekommen“, bestätigt Franz-Josef Schulze Thier aus Billerbeck, Vorsitzender der Kreisjägerschaft. „Der Urheber ist mir aber nicht bekannt und ich weiß nicht, was da dran ist.“ Die zuständigen Behörden erklären auf Nachfrage, dass es Meldungen aus der Bevölkerung gebe. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) geht aber davon aus, dass die gesichteten Tiere keine Wölfe sind. „Uns wurde eine Sichtungsmeldung aus dem Kreis Coesfeld übermittelt, in der von drei Wölfen berichtet wurde“, so Wilhelm Deitermann, Sprecher beim Lanuv. Es sei aber auszuschließen, dass es sich um Wölfe handele, da es in NRW noch keine Rudel gebe, sondern bisher nur zwei einzelne Wölfinnen. „Auf Grund dieser Sachlage werden derartige Meldungen von uns als nicht zutreffend bewertet.“ Das Lanuv erhalte jedes Jahr von aufmerksamen Bürgern mehrere Hundert solcher Meldungen. „In den allermeisten Fällen deuten diese Hinweise auf freilaufende Hunde hin“, sagt Deitermann. Trotzdem sei es wichtig, Hinweise an das Landesamt zu melden. Das Amt hat eine Wolfsseite eingerichtet, wo auch eine Karte hinterlegt ist. Nachgewiesen wurde zuletzt in Hünxe (Kreis Wesel) eine Wölfin („Gloria“).

Freitag, 01.03.2019, 20:03 Uhr aktualisiert: 02.03.2019, 12:06 Uhr

| www.wolf.nrw

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6435350?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker