Kreis Coesfeld
Tätigkeit von Dr. Raoul G. Wild endet „einvernehmlich“

Kreis Coesfeld (pet). Die Sparkasse Westmünsterland und das Vorstandsmitglied Dr. Raoul Wild (54) gehen künftig getrennte Wege. Der Verwaltungsrat entschied am Dienstag, Wild nach Ablauf seines Vertrags Ende April 2020 nicht erneut als Vorstandsmitglied zu bestellen. Seine „aktive Tätigkeit“ bei der Sparkasse Westmünsterland ende einvernehmlich am 31. Juli, heißt es in der fünfzeiligen Erklärung. Diese schließt damit, dass der Verwaltungsrat Wild für die „langjährige gemeinsame Zusammenarbeit“ danke.

Mittwoch, 19.06.2019, 11:02 Uhr
Kreis Coesfeld: Tätigkeit von Dr. Raoul G. Wild endet „einvernehmlich“
Aus für Dr. Raoul G. Wilds Zeit als Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Westmünsterland. Foto: Archiv

„Wir sind nicht im Streit und Stress auseinandergegangen“, sagte der Verwaltungsratsvorsitzende, Landrat Dr. Kai Zwicker (Kreis Borken), nach der Sitzung. Warum so entschieden wurde, erklärte Zwicker auf Nachfrage nicht.

Dass der Beschluss nun so gefallen sei, habe nichts mit der jüngst bekanntgewordenen Anzeige gegen Dr. Wild zu tun, betonte Zwicker. Die Gremiensitzung sei schon erheblich früher terminiert gewesen. Als Privatmann sieht sich Wild mit einem Ermittlungsverfahren wegen der „Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes“ konfrontiert.

Wild, gebürtig aus Rheinland-Pfalz, kam 2010 zur Sparkasse Westmünsterland. Deren Bilanzsumme betrug zuletzt 7,86 Milliarden Euro.

Bei der Sparkasse ist Wild bislang für das Privatkundengeschäft verantwortlich gewesen. Seinen Aufgabenbereich werde kommissarisch das Vorstandsmitglied Jürgen Büngeler mit übernehmen, so Zwicker. Für die anschließende Stellenbesetzung deutete der Verwaltungsratsvorsitzende eine interne Lösung an.

Raoul Wild hat nach seinem Ausscheiden Anspruch auf Ruhegehalt. Dies entspricht laut Geschäftsbericht 2017 bei ihm 40 Prozent seiner festen Bezüge von jährlich 407 000 Euro. Künftige Gehälter würden damit verrechnet.

Hinzu kommen Pensionsansprüche, deren Barwert im Geschäftsbericht auf 3,542 Millionen Euro beziffert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6705086?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker