Kreis Coesfeld
Vielleicht eine Südumgehung

Kreis Coesfeld. Die Satirepartei Die Partei will nun auch im Kreis Coesfeld aktiv werden. Der erste Schritt ist gemacht – am Freitagabend wurde in Coesfeld der Kreisverband der „Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratischer Initiative“ gegründet.

Dienstag, 30.07.2019, 10:00 Uhr
Kreis Coesfeld: Vielleicht eine Südumgehung
Frisch gegründet: Der Partei-Kreisverband Coesfeld mit Vorsitzenden Sebastian Arens (hinten r.), Stellvertreter Phillip Egan-Becking (3,v,r, hinten) und Schatzmeister Kerstin Becking (2.v.r. hinten). Foto: az

Elf Mitglieder, davon drei Neuaufnahmen, arbeiteten in einer Gaststätte unter den „staunenden Augen zahlreicher Zufallszeugen“ die Punkte der Tagesordnung ab, wie der neue Vorsitzende Sebastian Arens aus dem Dülmener Ortsteil Buldern berichtet.

„Ich freue mich, der Sache dienen zu dürfen und nach den vielen Tagen mit blauem Himmel etwas Grau in den Kreis zu bringen”, sagt der 36-Jährige zu seiner Motivation in Anspielung auf die Parteifarbe und den ebenfalls grauen Partei-Anzug. Das große Ziel: Bei den Kommunalwahlen 2020 antreten und „bis dahin alle Menschen von den Vorteilen der Partei zu überzeugen und Inhalte zu überwinden“, sagt Arens. Die Partei sei nicht nur gut, „sie ist sehr gut“.

Stellvertretender Vorsitzender wurde Phillip Egan-Becking aus Coesfeld und Schatzmeister Kerstin Becking aus Coesfeld. „Wir könnten natürlich noch viel mehr Posten verteilen, aber drei reichen“, meint Arens. Er sei überrascht, dass zum ersten Treffen gleich 13 Interessierte gekommen seien, „aus allen Ecken des Kreises“. Als nächstes gehe es darum, den ganzen Papierkram zu erledigen.

Und die Kommunalwahlen? Was peilt die Partei da an? „Den Einzug in den Kreistag“, sagt Arens. „Die Mehrheit übernehmen.“ Deswegen sei ja rechtzeitig ein Kreisverband gegründet worden. „Warum nicht gleich groß anfangen statt nur in Gemeinden und Städten vertreten sein?“, verdeutlicht Arens, dass die Rathäuser im Kreis Coesfeld nicht unbedingt ins Auge gefasst werden. Dafür aber sei das Ziel klar gesteckt, was das Kreishaus angeht. Ganz so schwer stellt sich Arens das auch gar nicht vor. So bezeichnet er die FDP als Spaßpartei und die SPD komme „runter von oben und wir rauf von unten, irgendwo in der Mitte treffen wir uns wohl“, meint er.

Inhaltlich sei man noch nicht ganz schlüssig, was als erstes angegangen werden soll. Themen gebe es aber genug. „Vielleicht eine Südumgehung um den Kreis Coesfeld, damit nicht mehr der ganze Verkehr da durch rollt“, überlegt Arens. Eine Nordumgehung mache hingegen wenig Sinn, weil da ja Niedersachsen sei, wo sowieso keiner hinfahre. Bis zum Wahlkampf werde Die Partei auf jeden Fall „wunderbare Plakate mit irgendwelchen Themen haben“, die sie an den Straßen aufstellen werde. Der 36-jährige Arens ist ledig und Vater einer kleinen Tochter, einer „Prinzessin“, wie er sagt.

Die einst von Mitarbeitern des Satiremagazins „Titanic“ gegründete Partei Die Partei ließ zuletzt mit ihrem Erfolg bei den Europawahlen aufhorchen. Die Kleinpartei konnte mit 2,4 Prozent sogar gleich zwei Abgeordnete ins Parlament schicken. Neben Spitzenkandidat und Satiriker Martin Sonneborn, der seinen Sitz verteidigte, zog Nico Semsrott ein, dessen Erkennungszeichen ein schwarzer Kapuzenpullover ist.

Spätestens da war für den Buldener Sebastian Arens klar, dass auch was im Kreis Coesfeld drin ist. „Allein in meinem Wahlkreis Buldern Mitte haben 13 weitere Bürger die Partei gewählt“, berichtet er.

Und dass sich für Politik keiner interessiert, lässt sich so nicht sagen. Sonneborns neues Buch „Herr Sonneborn geht nach Brüssel, Abenteuer im Europaparlament“ steht auf Platz 1 der Sachbücher-Bestsellerliste.

Der neue Kreisverband möchte sich in diesem Jahr um die Sammlung der für die Teilnahme an den kommenden Wahlen erforderlichen Unterstützerunterschriften kümmern. Dafür will er mit Infoständen in der Region aktiv werden. Zur weiteren Mitgliedergewinnung und Abstimmung soll es laut Arens einen regelmäßigen Stammtisch geben, der abwechselnd in verschiedenen Orten des Kreises stattfindet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6814806?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker