Kreis Coesfeld
Klimaschutz: Mitmachen und mitreden

Kreis Coesfeld. Bei ihrer Premiere traf sie auf große Resonanz. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Klimaschutzwoche im Kreis Coesfeld. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Vom 12. bis zum 22. September bietet der Kreis Coesfeld mit den angehörigen Städten und Gemeinden eine kreisweite Veranstaltungsreihe zum Thema an.

Donnerstag, 29.08.2019, 11:00 Uhr
Kreis Coesfeld: Klimaschutz: Mitmachen und mitreden
Zahlreiche Aktionen laden zum Mitmachen ein: Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Klimaschutzmanagerin Sarah Rensner vor dem Banner für die Veranstaltungsreihe. Foto: az

„Es geht um eine lebenswerte Zukunft in unserem Kreis. Daher müssen wir den CO2-Ausstoß und weitere Treibhausgase nachhaltig reduzieren, und das braucht den Einsatz jeder und jedes Einzelnen von uns, aber auch starke Partner vor Ort“, erläutert Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr die Beweggründe zur Neuauflage der Klimaschutzwoche. „Mit der Klimaschutzwoche wollen wir Denkanstöße zum individuellen Bewusstseinswandel geben, neue konkrete Handlungsansätze aufzeigen und auf die Herausforderungen aufmerksam machen, die mit dem Klimaschutz einhergehen“, ergänzt Klimaschutzmanagerin Sarah Rensner.

Ab Donnerstag (12. September) findet unter dem Motto „Es gibt keinen Plan(et) B!“ ein buntes Veranstaltungsprogramm zu den Themen Nachhaltigkeit, Mobilität, erneuerbare Energien, Umwelt- und Klimaschutz statt.

Zahlreiche Aktionen laden zum Mitmachen ein: Eingeläutet wird die Reihe durch eine Auftaktveranstaltung am 12. September in Nottuln-Appelhülsen. Nach einer Begrüßung befasst sich Dr. Michael Kopatz, der bekannte Umweltwissenschaftler, Buchautor und Projektleiter im Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie, mit dem Thema „Schluss mit der Ökomoral – Wie wir die Welt retten ohne ständig daran zu denken“. Unter dem Motto „Verhältnisse, ändern, damit sich Verhalten wandelt“ wirbt er dafür, mehr politische Standards und Limits zu setzen und somit Öko zur Routine werden zu lassen.

| klima.kreis-coesfeld.de

Programmhöhepunkte:

0 „Heute bin ich Klimaforscher“, für Kinder ab zehn Jahren am Freitag, 13. September, 16 Uhr in der Stadtaula im Geschwister-Eichenwald-Schulgebäude, Billerbeck. Anmeldung: Tel. 02543 / 7365.

0 „Roadshow Elektromobilität“ am 19. September: 10 bis 12.30 Uhr in Senden, der Steverhalle, von 14 bis 16.30 Uhr Nottuln, Stiftsplatz, von 18 bis 20 Uhr Coesfeld, Feierabendmarkt.

0 KlimaPakt-Informationsabend „Sonne im Tank“, 18. September, 18 Uhr, Schornsteinfegerakademie in Dülmen. Anmeldung: klimaschutz@kreis-coesfeld.de

0 Naturschutz ist Klimaschutz“: Radtour am 15. September, 13 Uhr ab Marktplatz in Lüdinghausen. Anmeldung bis 10. September: Tel. 02591 / 88112.

0 Vortrag und Diskussion zum Thema „Zero Waste“ (kein Müll), 16. September, 19 Uhr in Senden, Anmeldung bis 14. September: Tel. 02597 / 98244.

0 Vortrag und Diskussion zum Thema „Alternative Heizungssysteme – Wärmepumpe, Photovoltaik, Solarthermie und was noch?“, 17. September, 18 Uhr, Bürgersaal Rathaus Senden, Anmeldung: Tel. 02597 / 699-318.

0 Artenvielfalt gemeinsam fördern – Besichtigung, Diskussion & Vortrag mit Landwirten, Imkern und Verbrauchern. 18. September, 16.30 Uhr, Longinusturm in den Baumbergen, Anmeldung bis 10. September, Tel. 02541 / 942860.

0 Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg, ein Beispiel aus dem Mittelstand, Wierlings Kamp 8, Dülmen, 19. September, 16 bis 18 Uhr; Anmeldung: Tel. 02594 / 7831720.

0„Das Venner Moor – Fit für den Klimawandel?“ Am 21. September von 10 bis 12 Uhr Exkursion (Senden), Anmeldung: Tel. 02597 / 699-318.

0 „Tag der Elektromobilität“ – mit Beratung und Probefahrten auf dem Marktplatz in Dülmen, zusammen mit Spezialitätenmarkt; 21. September, 10 bis 14 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6882876?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker