Kreissieger der 12. Mathematik-Olympiade stehen fest
Jarno Hellkuhl holt den vierten Titel

Kreis Coesfeld (fs). Er hat es wieder geschafft – und das bereits zum vierten Mal in Folge: Jarno Hellkuhl ist vom Olymp der Mathe-Tüftler nicht zu verdrängen. Der 16-Jährige ist der neue und alte Kreissieger der 12. Mathematik-Olympiade. 56 Mädchen und 54 Jungen schafften es in diesem Jahr ins Kreisfinale. Am Ende setzten sich diese Schüler auf den ersten fünf Plätzen durch: Jarno Hellkuhl (St.-Antonius-Gymnasium, Lüdinghausen), Carla Willenbring (Gymnasium Nepomucenum, Coesfeld), Jule Fiedler (Joseph-Haydn-Gymnasium, Senden), Daniel Schreiber und Lasse Schmauß (beide Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Dülmen).

Mittwoch, 18.12.2019, 09:10 Uhr
Kreissieger der 12. Mathematik-Olympiade stehen fest: Jarno Hellkuhl holt den vierten Titel
Stolz auf den Erfolg und darauf, den Kreis beim Landeswettbewerb vertreten zu dürfen: (v.l.) Jarno Hellkuhl, Carla Willenbring, Lasse Schmauß, Jule Fiedler, Daniel Schreiber und Regionalkoordinator Roland Bienhüls. Foto: az

„Das freut mich sehr“, strahlt Jarno Hellkuhl, der schon seit der fünften Klasse an den Wettbewerben teilnimmt. Sein Erfolgsgeheimnis? „Ich glaube, ich hatte einfach Glück, dass ich in der sechsten Klasse schon einen Preis auf Landesebene gewonnen habe und seitdem immer wieder in Fördermaßnahmen reingekommen bin“, meint der Jugendliche.

Ausgezeichnet wurden am Montagabend die 50 besten Schüler von der stellvertretenden Landrätin Anneliese Haselkamp, Regionalkoordinator Roland Bienhüls und Christoph Schrey, Regionalleiter von der Sparkasse Westmünsterland.

Auf die beiden erfolgreichsten Jahre in der Kreisgeschichte des Wettbewerbs blickte Roland Bienhüls bei der Begrüßung der besten Teilnehmer und ihrer Familien zurück. Neben Jarno Hellkuhl schaffte es auch Carla Willenbring wieder unter die besten fünf und verbesserte sich sogar um drei Plätze. Beiden gelang es auch, Landessieger und damit beste Mathematiker in der jeweiligen Jahrgangsstufe zu werden – und das im gesamten Land NRW.

„Die Begeisterung der Schüler an der Mathematik-Olympiade ist auch nach zwölf Jahren ungebrochen“, freute sich Regionalkoordinator Bienhüls über die hohe Zahl von Schülern im Kreisfinale. Die stellvertretende Landrätin Annelieses Haselkamp war begeistert von der einzigartigen Erfolgsgeschichte der Mathematik-Olympiade: „Ihr strahlt ehrliche Begeisterung für das Fach und Freude an der Sache aus – dafür danke ich euch im Namen des Kreises Coesfeld sehr.“

Von Beginn an unterstützt die Sparkasse Westmünsterland die Mathe-Olympiade im Kreis. „Die Förderung der Mathematik-Olympiade ist uns immer ein großes Anliegen gewesen“, so Regionalleiter Christoph Schrey. „Das Besondere ist ja, dass nicht nur einzelne Schulen und Standorte unterstützt werden, sondern sehr viele Schulen aus allen Teilen des ganzen Kreises Coesfeld.“

Ein großes Dankeschön sagten Haselkamp und Regionalleiter Schrey dem Regionalkoordinator, der einen schönen Rahmen und eine musikalische Untermalung der Siegerehrung durch zwei Schülerbands organisiert und weihnachtliche Präsente für die Top Ten besorgt hatte.

Über 17 000 Schüler waren im laufenden Schuljahr in die Mathematik-Olympiade allein in NRW gestartet, 303 im Kreis Coesfeld aus 13 Schulen und den unterschiedlichsten Jahrgangsstufen, heißt es im Pressebericht.

Die fünf Kreissieger treten dann in der Landesrunde am 22. Februar 2020 in Hamm in den Wettstreit. Nicht nur die beiden Kreis- und Landessieger Jarno Hellkuhl und Carla Willenbring werden dann hochmotiviert sein – auch die Konkurrenz schläft nicht. Vorbereiten könne man sich auf solch eine Herausforderung höchstens mit Klausuren älterer Wettbewerbe. „Aber die Aufgaben sind ja nicht wie in der Schule, wofür man richtig lernen kann“, erklärt Jarno. „Es kommt eigentlich immer darauf an, in dem Moment die richtige Idee zu haben“, verrät der 16-Jährige. Da ist im wahrsten Sinne dann Köpfchen gefragt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7140247?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker