Vortrag und Lesung mit Heribert Prantl
„Warum es Vorbilder braucht“

Lüdinghausen. Auf der Burg Vischering in Lüdinghausen ist er schon fast Dauergast: Heribert Prantl, einer der renommiertesten Journalisten Deutschlands, kommt am 19. März (Donnerstag) um 19.30 Uhr auf Einladung des Kreises Coesfeld und der Evangelischen Kirchengemeinde Lüdinghausen-Nordkirchen in das Kulturzentrum des Kreises. Die Veranstaltung findet im Rahmen der aktuellen Fotoausstellung mit Bildern des verstorbenen Dülmener Fotografen, Journalisten und Buchautors Rolf Bauerdick statt.

Donnerstag, 06.02.2020, 06:00 Uhr
Vortrag und Lesung mit Heribert Prantl: „Warum es Vorbilder braucht“
Spricht im Rahmen der Ausstellung von Rolf Bauerdick: Autor und Kolumnist Heribert Prantl. Foto: Jürgen Bauer

Menschliche Würde aufscheinen lassen und für sie streiten, dies beides in einer christlichen Grundorientierung – das ist es, was die Journalisten Heribert Prantl und Rolf Bauerdick miteinander verbunden hat. Heribert Prantl ist Autor und Kolumnist, für die meisten das Gesicht der Süddeutschen Zeitung sowie gefragter Kommentator des politischen Geschehens. Inmitten der Bilder des Fotografen Bauerdick spricht der sprachmächtige Autor Prantl über Vorbilder, warum es sie braucht und wer das sein kann. Dazu liest Heribert Prantl auch ausgewählte Texte aus seinem jüngsten Buch „Außer man tut es“. Die Cucumber Brass-Band der Evangelischen Kirchengemeinde begleitet den Abend musikalisch.

Eintrittskarten für den Abend sind bereits jetzt auf der Burg Vischering (zehn Euro, ermäßigt 8,50 Euro) erhältlich und können dort auch unter Telefon 02591 / 79900 vorbestellt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241111?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker