Caritasverband hat Beratung umgestellt
Hilfe gibt es auch über Ostern

Kreis Coesfeld (vth). Die Beratungsstellen des Caritasverbandes im Kreis Coesfeld haben sich umgestellt: Suchtberatung und Erziehungsberatung sowie die Beratung für psychisch Kranke funktionieren in Coronazeiten weiter – über Telefon, E-Mail und Videochats stehen die Berater in Kontakt mit den Klienten.

Donnerstag, 09.04.2020, 07:00 Uhr
Caritasverband hat Beratung umgestellt: Hilfe gibt es auch über Ostern
Hagen Freund Foto: az

„Wir sind da für alle, die Hilfe brauchen“, betont Hagen Freund, Fachbereichsleiter Sucht & Psychiatrie und Kinder, Jugend & Familie. „Natürlich auch über Ostern, sollte die Decke auf den Kopf fallen.“

Die Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche sowie für Menschen mit Suchtproblemen bieten jetzt auch eine Beratung per Videochat an. „Dafür benutzen wir die App Wire, die sich Interessierte runterladen können, um mit uns zu kommunizieren“, erklärt Stellvertreter Jochen Elte von der Erziehungsberatung.

„Familien oder Alleinerziehende mit Kindern stehen in dieser besonderen Situation oft unter Stress“, sagt er. „Da ist es hilfreich, wenn man mit einem Berater spricht.“ Dieser rufe auf Wunsch auch an. Vielfach gehe es in der Beratung aktuell darum, die über den langen Tag angesammelte Spannung loszuwerden. „Die Berater haben dafür ein offenes Ohr“, sagt Elte. Darüber hinaus werde mit Eltern ein regelmäßiger Anruf zur Besprechung der Tagesstruktur vereinbart. Wenn notwendig, sei auch ein persönliches Treffen möglich, unter Einhaltung der Abstandsregeln. Was in Coronazeiten wichtig ist? „Dass Eltern ruhig bleiben und sie den Kindern vermitteln, dass die Situation zu bewältigen ist“, sagt der Psychologe

„Bei der Suchtberatung fanden schon viele Kriseninterventionen über Telefonate statt“, berichtet Freund. Im Präventionsbereich entwickelt der Caritasverband gerade für die Schulen ein Angebot. Für Menschen mit psychischen Krankheiten biete das Angebot der Mitarbeiter wertvolle Unterstützung. Denn weil die Tagesstätten für psychisch Kranke geschlossen sind, fehle oft der Halt, so Freund.

Kontakt:

0 Suchtberatung: Erreichbarkeit: Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 16.30 Uhr und Freitags von 9 bis 13 Uhr; Coesfeld: 02541/ 7205-4100, Dülmen: 02594/ 950-4115, Lüdinghausen: 02591/ 235-4130. 0 Kontaktstelle für psychisch Kranke:

Montag bis Freitag 10 bis 13 Uhr, Dienstag und Donnerstag 17 bis 19 Uhr, Samstag 13 bis 15 Uhr; Tel. 0 25 94/ 78 30 120.

0 Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche:

Tel. 02541/ 7205-4200; Montag, Mittwoch, Samstag und Sonntag 9 bis 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag 9 bis 21 Uhr, Freitag 9 bis 13 Uhr; außer Karfreitag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7363188?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker