Familien-Partei stellt Kandidaten auf
Eigene Fraktion als Ziel

Kreis Coesfeld. Die Familien-Partei stellte in Billerbeck ihre Kandidaten für die Kreistagswahlen auf.

Mittwoch, 08.07.2020, 06:00 Uhr
Familien-Partei stellt Kandidaten auf: Eigene Fraktion als Ziel
Einer der ersten Gratulanten war ein Botschafter aus Taiwan: Tai-Wa Chang; mit Helmut Geuking (M.) und Hubert Töllers (l.). Foto: az

Alle 27 Wahlkreise wurden mit Direktkandidaten besetzt, wie die Familienpartei mitteilt. Die Reserveliste führen Hubert Töllers (Billerbeck), Niels Geuking (Billerbeck), Pia Bange (Darfeld) und Kornelia Mallwitz (Olfen) an.

Zwei im Vorfeld der Aufstellung selbst gesetzte Ziele konnte die Familienpartei klar umsetzen. Eine junge dynamische Liste und die Listenplätze eins bis fünfzehn sollen mit neun Frauen ein klares Signal geben. Geleitet hat die Sitzung Europaabgeordneter und Bundesvorsitzender Helmut Geuking (Billerbeck).

Mit Familien als Kernpolitik möchte die Familienpartei ihr ganzes Gewicht in die Waagschale werfen um aus eigener Kraft nun auch Fraktionsstärke zu erreichen. „Nur durch starke Familien, entsteht eine starke Gesellschaft, die sich vor Ort im Kreis Coesfeld behaupten kann“, sagte Geuking. „In Europa zeigen wir bereits wie es geht. Der Erfolg gibt uns recht, daher lasst uns gemeinsam hier im Kreis Coesfeld für den Einzug in Fraktionsstärke kämpfen, auch damit unsere Politik für die Menschen verknüpft und ausgestaltet werden kann.“

Die Familien-Partei hat ihre ersten bewegten Arbeitsjahre im Kreistag mit Hubert Töllers absolviert. Bewegt, da eine anfängliche gemeinsame Fraktion mit der Linken gescheitert war. „Wir müssen aus eigener Kraft eine Fraktion schaffen, um Politik für die Menschen im Kreis bestmöglich zu gestalten“, so Töllers. Erforderlich für eine Fraktionsbildung sind mindestens Kreistagsabgeordnete.

Einer der ersten Gratulanten war ein Botschafter aus Taiwan, Tai-Wa Chang, Generaldirektor der Taipeh- Vertretung in Deutschland in Frankfurt. Ein Überraschungsgast, der mit seiner Ehefrau eigens anreiste.

Klares Ziel der Familienpartei: Mit eigener Fraktion die Mehrheiten im Kreistag so zu brechen, „damit die herkömmlichen Parteien gezwungen werden, Dialoge zu führen“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7484892?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker