Lob für 171 Gesellen
„Ihre Arbeit wird auch künftig gefragt sein“

Kreis Coesfeld. Eine große Hürde haben sie geschafft. 171 junge Handwerker der Innungen Bäcker, Fleischer, Friseur, Maler, Baugewerken, Uhrmacher und Tischler legten unter besonderen Bedingungen ihre Gesellenprüfung ab – mit viel Abstand, den geltenden Hygienestandards und zum Teil auch mit Mund-Nasen-Schutz.

Samstag, 01.08.2020, 08:00 Uhr

Eine gebührende Lossprechungsfeier konnte nicht stattfinden, so dass die jungen Gesellen nun in einer Broschüre bildlich festgehalten wurden, die sie an diesen besonderen Abschluss erinnern soll. Hier kommen dann auch die Festredner und Gratulanten zu Wort. Kreishandwerksmeister Ferdinand Limberg gratuliert schriftlich „Seid stolz auf euer Handwerk! Mit eurer Ausbildung stehen euch viele Wege offen“, ermutigt er die neuen Fachkräfte des Handwerks. Bundestagsabgeordneter Marc Henrichmann (Havixbeck) hat seine Festrede schriftlich und digital verfasst. Düstere Aussichten für das Handwerk sieht er nicht, „Ihre hervorragende Arbeit wird auch zukünftig gefragt sein“, lobt er die Gesellinnen und Gesellen. Ulrich Müller, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft überbringt die Glückwünsche der Innungen und Ausbilder einfallsreich in einem Video.

Schulleiter Klaus Schneider, Pictorius-Berufskolleg Coesfeld, gratuliert zu der besonderen Leistung und wünscht genug Flexibilität, Gelassenheit und Ausdauer, sich auf Neues einzustellen und „on the top“ zu bleiben. Einen ganz besonderen digitalen Gruß hat Sabine Neuser, Schulleiterin des Richard von Weizsäcker-Berufskollegs verfasst. Sie zeigt eindrucksvoll wie wichtig es ist die richtigen Schwerpunkte auch im Berufsleben zu finden.

| www.kh-coesfeld

0 Fotos und Namen der erfolgreichen Gesellen erscheinen auf einer zweiten Kreisseite nächste Woche

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516809?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker