Jederzeit direkter Draht zum Jugendamt
Kinder- und Jugendnotruf geschaltet

Kreis Coesfeld. Ab sofort können Kinder und Jugendliche, die sich in einer Notsituation befinden sowie Bürger, die eine akute Kindeswohlgefährdung melden möchten, sich jederzeit direkt an das Jugendamt wenden.

Mittwoch, 09.09.2020, 09:00 Uhr
Jederzeit direkter Draht zum Jugendamt: Kinder- und Jugendnotruf geschaltet
Präsentieren die Telefonnummer für den Kinder- und Jugendnotruf: Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (r.), Jugenddezernent Detlef Schütt (l.) und die stellv. Jugendamtsleiterin Elke Beck. Foto: az

Zuvor war dies außerhalb der Dienstzeiten nur über die Polizei möglich. „Wir möchten die Hemmschwelle, sich Unterstützung zu holen, senken, um noch schneller und für Betroffene unkomplizierter auf mögliche Gefährdungen reagieren zu können“, so Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Der Schutz von Kindern und Jugendlichen sei ihm ein ganz besonderes Anliegen, wie es in der Mitteilung heißt.

Das Kreisjugendamt hat daher die Telefonnummer 02541/18-5170 geschaltet, unter der ein Mitarbeiter des Jugendamtes aus dem Bereich Kinderschutz jederzeit direkt erreicht werden kann.

Coesfeld und Dülmen, die beide ein eigenes Jugendamt haben, befinden sich in Vorbereitung auf die Schaltung und werden sich laut Kreisverwaltung ebenfalls in Kürze beteiligen.

„Die Nummer soll allerdings nur für Notfälle genutzt werden. Denn selbstverständlich bleiben alle anderen Beratungs- und Dienstleistungen in gewohnter Qualität erhalten“, sagt Jugenddezernent Detlef Schütt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7573688?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker