Junge Frauen gründen neues Netzwerk
Ein Herz fürs Landleben

Kreis Coesfeld. Landfrauenarbeit ist langweilig, alt und wenig innovativ? Von wegen! Diesen Vorurteilen möchte die neue Initiative der „Jungen LandFrauen im Kreis Coesfeld“ entgegenwirken. Das Auftakttreffen fand vergangenen Sonntag mit rund 65 jungen Frauen vom Land auf dem Schulze-Frenkings Hof in Appelhülsen unter Corona-Auflagen statt.

Mittwoch, 23.09.2020, 07:00 Uhr
Junge Frauen gründen neues Netzwerk: Ein Herz fürs Landleben
Das Orgateam der Jungen Land-Frauen im Kreis: v.l. Lena Reher (Senden), Evelyn Korth (Lüdinghausen), Maren Ermann (Senden), Pia Niewind (Olfen), Mareen Uhländer (Appelhülsen), Christina Lenfers (Herbern) und Laura Niewind (Seppenrade). Frauen zwischen 20 und 35 Jahren können mitmachen. Foto: Pia Niewind

Jung sind sie, aktiv und bei allen schlägt das Herz für das Landleben. Sieben junge Frauen aus dem Kreis Coesfeld haben die neue Gruppe der „Junge LandFrauen“ ins Leben gerufen.

Mitmachen können Frauen von 20 bis 35 Jahren, die Lust haben, gemeinsame Aktionen zu starten, kreativ zu sein und neue Leute kennenzulernen. „Egal ob Bauerntochter, ob du (neu) auf dem Land wohnst, ob Single oder mit Familie, ob aus der Bauerschaft oder aus dem Dorf, bereits Landfrau oder (noch) kein Mitglied – Du bist bei uns herzlich willkommen“, hieß es in der Ankündigung. Der Zusammenschluss der jungen Frauen kann als ein Bindeglied verstanden werden, zwischen denen, die sich „für die Landjugend zu alt und für die traditionellen Landfrauen zu jung fühlen“, erklärt Mitinitiatorin Christina Lenfers.

Beim Startschuss knüpften die Frauen aus den verschiedenen Gemeinden des Kreises erste Kontakte und sammelten Ideen für zukünftige Veranstaltungen. Zudem gab das Start-up „bauernkind“ Einblicke in ihr Klamottenlabel, welches Pullover, T-Shirts und Co. für die Landbevölkerung mit dem Slogan „bauernkind“ und „vom land“ designt.

Moderne Themen sollen das zukünftige Programm begleiten. Mit einer Mischung aus kreativen und handwerklichen Angeboten, Informationsfahrten und geselligem Beisammensein bekommen junge Frauen im Kreis die Möglichkeit bekommen, sich zu vernetzen und über den Tellerrand zu schauen. Geplant sind zum Beispiel DIY-Kurse, ein Sommernachtskino auf dem Hof, Cocktailabende oder ein Treckerfahr-Crashkurs.

Unterstützt wird die junge Gruppe vom Westfälisch-Lippischen Landfrauenverband e. V. (WLLV) bzw. dem Kreislandfrauenverband Coesfeld. Eine Mitgliedschaft im jeweiligen Ortsverband ist erwünscht, aber keine Verpflichtung. Grundsätzlich stehen die Aktivitäten jeder Frau offen. Auch Nichtmitglieder können sich beteiligen. „Wir freuen uns über jede Frau, die Lust und Interesse hat, bei uns mitzumachen“, so das Organisationsteam. Auch Sabine Nolte, Teamsprecherin der Kreislandfrauen, freut sich über das Engagement der jungen Frauen: „Die neue Gruppe ist eine tolle Ergänzung und Bereicherung zu den Landfrauen im Kreis.“

Weitere Informationen zu den „Jungen LandFrauen“ gibt es auf der Facebook- und Instagramseite „Junge LandFrauen Kreis Coesfeld“. Mail: jungelandfrauencoe@web.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7597103?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker