Telefonaktion: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Kurzer Draht zu Betreuungsexperten

Kreis Coesfeld. Es kann jeden plötzlich treffen: Ein Unfall, eine Krankheit – und plötzlich ist selbstständiges Handeln nicht mehr möglich. Wer erledigt dann die finanziellen Dinge? Die Versicherungsangelegenheiten? Wer entscheidet über medizinische Eingriffe? Festlegen kann man für rechtliche Betreuungen über eine Vorsorgevollmacht eine Vertrauensperson. „Ehepartner oder Angehörige sind nicht automatisch zuständig“, erläutert Anne Thier vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF). In einer Aktionswoche informieren die SkF-Betreuungsvereine Coesfeld, Dülmen und Lüdinghausen sowie die Betreuungsstelle des Kreises Coesfeld über die Themen rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Mittwoch, 30.09.2020, 14:00 Uhr
Telefonaktion: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung: Kurzer Draht zu Betreuungsexperten
Fragen zur rechtlichen Betreuung, Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfüung? Rufen Sie heute zwischen 17 und 19 Uhr an. Unsere Zeitung hat vier Experten an den Draht geholt. Foto: az

In einer Telefonaktion in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung haben interessierte Leser heute (Mittwoch, 30. September) die Möglichkeit, Antworten auf ihre Fragen zu bekommen. Wir haben in der Kreisredaktion Coesfeld vier Experten an den Draht geholt, die zwischen 17 und 19 Uhr angerufen werden können: Drei Vertreter der Betreuungsvereine im Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und einen Vertreter der Betreuungsstelle des Kreises Coesfeld. Was ist eine Vorsorgevollmacht, was bedeutet Patientenverfügung, was muss ich da machen? Muss ich die Vollmacht beglaubigen lassen, kann ich sie irgendwo hinterlegen? Vielleicht wollen Sie ehrenamtlicher Betreuer werden? Möglicherweise zeichnet sich in der Familie ab, dass bald eine rechtliche Betreuung benötigt wird?

Der Sozialdienst katholischer Frauen ist als anerkannter Betreuungsverein im Kreis Coesfeld zuständig. Die Betreuungsvereine sind Kompetenzzentren zum Thema rechtliche Betreuung und Vorsorge. Sie informieren und beraten zu Vorsorgemöglichkeiten, schulen ehrenamtliche und angehörige rechtliche Betreuer und übernehmen selber rechtliche Betreuungen.

0 Anne Thier ist Sozialarbeiterin und beim SkF in Coesfeld – und damit zuständig im Bereich Coesfeld, Rosendahl, Billerbeck, Havixbeck und Nottuln. Telefon heute: 02541/921 161.

0 Beate Tumbusch-Kordel ist Sozialarbeiterin beim SkF Dülmen – und zuständig für Dülmen und Ortsteile. Telefon heute: 02541/921-166.

0 Katharina Prasse (SkF Lüdinghausen) ist Sozialpädagogin und zuständig für den südlichen Kreis mit Lüdinghausen, Nordkirchen, Olfen und Senden. Telefon heute: 02541/921-169.

0 Stefan Kraus ist Sozialarbeiter und in der Betreuungsstelle des Kreises Coesfeld beschäftigt. Telefon heute: 02541/921- 192.

Alle vier Experten beraten und informieren zu den Themen rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmachten, Betreuungs-und Patientenverfügung. Außerdem unterstützen sie Ehrenamtliche und Familienangehörige, die als Betreuer oder Bevollmächtigte eingesetzt sind oder daran interessiert sind.

Stefan Kraus von der Betreuungsstelle des Kreises Coesfeld kann speziell auch zum Thema Vollmachten und Beglaubigungen kontaktiert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7608848?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker