„Wegfinderin“ bietet 24 Vorträge für Frauen
Rückgrat für den beruflichen Erfolg

Kreis Coesfeld (vth/pd). Vom Coaching in eigener Sache über Stärkungsmethoden für das seelische Immunsystem bis zu Selbstmarketing und Konzepten für Beruf und Familie: Die Veranstaltungsreihe „Wegfinderin“ bietet in diesem Jahr 24 kostenlose Vorträge für Frauen.

Mittwoch, 06.01.2021, 08:00 Uhr
„Wegfinderin“ bietet 24 Vorträge für Frauen: Rückgrat für den beruflichen Erfolg
Susanne Pölling, Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Billerbeck (l.), Anke Herbstmann, Gleichstellungsbeauftragte der Kreisverwaltung Coesfeld (M.) und Landrat Dr. Christian Schule Pellengahr machen auf das Beratungsangebot „Wegfinderin“ aufmerksam. Foto: az

„Wir wollen damit Rückgrat für den beruflichen Erfolg aufbauen“, engagiert sich die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Coesfeld, Anke Herbstmann, für das Format.

Nur jede dritte Führungskraft war 2019 weiblich. Frauen werden als Expertinnen seltener angefragt und setzen sich in beruflichen Kontexten weniger durch. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Es gibt strukturelle Hürden und gesellschaftliche Erwartungshaltungen, die den Weg für Frauen steinig gestalten können. Hinzukommt häufig, dass Frauen nicht auf ihr Selbstbewusstsein zurückgreifen, um ihre Qualifikationen und Möglichkeiten auszuschöpfen.

Unter dem Motto „Warum nicht mal den Fokus auf dich selber setzen“ soll die Veranstaltungsreihe interessierte Frauen unterstützten. In allen Orten des Kreises gibt es Mini-Workshops in Form von Vorträgen.

Ob nach der Ausbildung oder dem Studium, gegen Ende der Berufstätigkeit, nach der Familienzeit oder aus der beruflichen Unzufriedenheit: Die „Wegfinderinnen“ wollen die individuellen Stärken jeder Persönlichkeit aufdecken und für die Frauen nutzbar machen.

Eingeladen sind alle Frauen, die ihre Kompetenzen erweitern möchten. Frauen, die persönliche und berufliche Ziele in Einklang bringen möchten. Frauen, die abstimmen möchten, was ihnen und ihrer Familie in der Vereinbarkeit mit dem Beruf gut tut.

Die Reihe ist ein Angebot des Kreises Coesfeld in Kooperation mit dem Arbeitskreis Gleichstellung im Kreis Coesfeld.

Die örtlichen Gleichstellungsbeauftragten übernehmen jeweils die Organisation der Termine. Für eine Teilnahme ist lediglich eine Anmeldung per E-Mail erforderlich. Coronabedingt kann es zu Änderungen kommen; Präsenzveranstaltungen können zum Beispiel online stattfinden. Beginn der ersten Vorträge ist im Februar.

Flyer mit Terminen und Anmeldemöglichkeiten beim Kreis; Kontakt: Gleichstellungsbeauftragte Anke Herbstmann (Kreis Coesfeld), Tel. 02541/ 18-9200.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7752984?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker