Terminvergabe für Impfungen
Noch immer teilweise Störungen

Kreis Coesfeld (vth). Auch Dienstag noch kam es teilweise zu Störungen bei der Terminvergabe für eine Impfung im Impfzentrum. „An Lösungen wird derzeit weiter mit Hochdruck gearbeitet“, so Vanessa Pudlo, Pressesprecherin der für die Terminvergabe zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung.

Dienstag, 26.01.2021, 20:04 Uhr

In den ersten 24 Stunden seien am Montag in Westfalen-Lippe mehr als 200 000 Impf-Termine vergeben worden. Wieviele davon auf den Kreis Coesfeld entfallen, lasse sich noch nicht aufschlüsseln, so Pudlo. Die Überlastung der Systeme, sowohl online als auch telefonisch, sei auf die starke Inanspruchnahme zurückzuführen. In der ersten Stunde habe es mehr als 700 Aufrufe der Online-Plattform pro Sekunde gegeben. Inzwischen seien weitere Server zugeschaltet, um dem Andrang auf die Termine zu begegnen. Darüber hinaus seien auch technische Fehler behoben. „Das System muss hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen“, so Pudlo auf die Frage, warum nicht einfach eine E-Mails reiche. Die Anforderungen an das System seien vom Bundesgesundheitsministerium formuliert worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7785643?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker