Kreisbauhof rund um die Uhr im Einsatz – Salz wirkt nur bis minus acht Grad
Das war sogar fürs Streufahrzeug zu viel

Kreis Coesfeld. Räumen, streuen: Die Mitarbeiter des Kreisbauhofes sind weiterhin ständig im Einsatz. 70 Tonnen Salz bzw. Salzlake streuten sie bis Dienstag, so eine erste Bilanz des Kreises. Bei Temperaturen von unter minus acht Grad Celsius wirkt Tausalz nur noch sehr eingeschränkt, so dass bei niedrigeren Temperaturen nur noch geräumt werden kann, macht der Kreis Coesfeld aufmerksam.

Mittwoch, 10.02.2021, 07:00 Uhr
Kreisbauhof rund um die Uhr im Einsatz – Salz wirkt nur bis minus acht Grad: Das war sogar fürs Streufahrzeug zu viel
Der Schnee schaffte selbst das Räumfahrzeug, das auf dem Coesfelder Berg von der Fahrbahn abkam. Foto: az

Die rund 400 Kilometer Kreisstraßen seien am Samstag bereits vorgestreut worden, um Eisglätte zu vermeiden. Zehn Fahrzeuge sind auf den Kreisstraßen unterwegs. „Der starke Wind hat zu einer Vielzahl von hohen Schneeverwehungen von bis zu einem Meter Höhe und zu vermehrtem Räumen besonders betroffener Teilabschnitte geführt“, berichtet Wolfgang Heuermann von der Pressestelle.

Ein Räumfahrzeug kam auf dem Coesfelder Berg von der Fahrbahn ab und rutschte auf den unbefestigten Seitenstreifen. Verletzt wurde keiner. Nach der Bergung konnten die Besatzung und das nicht beschädigte Fahrzeug wieder ihren Dienst aufnehmen. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr dankt den Mitarbeitern des Kreisbauhofes für ihren Einsatz sowie den Verkehrsteilnehmern für den besonnenen Umgang mit der aktuellen Verkehrssituation.

0 Züge und Busse: Nach wie vor Probleme. Der Bahnverkehr läuft schrittweise wieder an. Die Nordwestbahn kündigte an, dass die Züge der Linie RB 45 (Dorsten - Coesfeld) weiterhin nicht fahren, zumindest bis 12 Uhr am Mittwoch nicht. Die RVM stellt den Busverkehr auf allen Linien bis vorerst 13 Uhr am Mittwoch ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7811032?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker