Do., 13.12.2018

Ascheberg fordert im Nahverkehrsplan eine Anbindung an Hiltrup und Münster Busanschluss ans Stadtnetz

Einige Orte im Kreis sind über einen Schnellbus mit Münster verbunden. Den Anschluss ans Stadtnetz fordert jetzt auch der Ascheberger Gemeinderat.

Ascheberg - „Wenn nicht jetzt, dann vorerst gar nicht mehr.“ Unter dieser Prämisse forderte Ludger Wobbe (CDU) im Rat einen Anschluss von Bussen aus der Gemeinde an das Stadtnetz in Münster. Von Theo Heitbaum

Do., 13.12.2018

Geschäfte in Ascheberg haben heute bis 21 Uhr geöffnet Der Einkauf nach der Arbeit

Weihnachtsstimmung auf der Sandstraße: In der obersten Kugel des Weihnachtsbaums am Pümpchen spiegelt sich auch die Pfarrkirche St. Lambertus. Allerdings ist dieses Bild nur mit langem Tele machbar.

Ascheberg - Die Gelegenheit zum Einkauf nach der Arbeit bietet Pro Ascheberg am Freitag. viele Geschäfte haben bis 21 Uhr auf. Von Theo Heitbaum


Do., 13.12.2018

Rund 30 Frauen beteiligen sich an Aktion KFD Herbern macht Licht an

Rund 30 Frauen beteiligten sich an der Aktion in Herbern und machten vor der Kirche Licht an.

Herbern - Selten kommt es vor, dass sich die Gläubigen vor der St. Benedikt-Kirche versammeln und dann nicht gemeinsam ins Gotteshaus gehen. Von Isabel Schütte


Do., 13.12.2018

Polizei rät nach vier Einbrüchen zur Vorsorge Einbrecher haben Hochkonjunktur

Polizei rät nach vier Einbrüchen zur Vorsorge: Einbrecher haben Hochkonjunktur

Ascheberg - Vier Einbrüche in wenigen Stunden, die zwar nicht alle gelangen, nimmt die Polizei zum Anlass, ihre Vorsorgetipps gegen ungebetene Besucher in Erinnerung zu rufen. Von Theo Heitbaum


Do., 13.12.2018

Davensberger Baugebiet 17 Grundstücke im Hemmen sind nach der ersten Runde vergeben

Davensberger Baugebiet: 17 Grundstücke im Hemmen sind nach der ersten Runde vergeben

Davensberg - Die erste Vergaberunde beim Baugebiet Hemmen war erfolgreich Von Theo Heitbaum


Do., 13.12.2018

Jahresrechnungen mit großen Überschüssen Sparschwein ist prall gefüllt

Ausgleichsrücklage in Millionen Euro

Ascheberg - Zwei richtig gute Jahre bilanzierte der Ascheberger Gemeinderat am Dienstag. Von Theo Heitbaum


Mi., 12.12.2018

Durchschnittlicher Steuer- und Gebührenbescheid Mustermanns zahlen 10,63 Euro mehr

Die Mustermanns und ihr Gebührenbescheid.

Ascheberg - Wie teuer wird es für die Mustermanns. Bittet die Gemeinde sie wieder kräftiger zur Kasse? Von Theo Heitbaum


Mi., 12.12.2018

Gewerbegebiet Südkamp wird erschlossen 2,7 Hektar für Herberner Betriebe

Bürgermeister Dr. Bert Risthaus, Christian Scheipers, Hermann Himmelmann und Bernhard Gnegel vom Planungsbüro, Frank Pufahl (Baufirma), Joesef Reher, Klaus van Roje und Baggerfahrer Gerd Florack stellten gestern die nächsten Schritte am Südkamp vor.

Herbern - Der Bagger rollt, das Puzzle beginnt: Die Gemeinde Ascheberg erschließt und vermarktet das neue Herberner Gewerbegebiet namens „Südkamp“. Gleichzeitig starten die Arbeiten an einem direkt angrenzenden Regenrückhaltebecken. Gestern präsentierten Gemeinde, Planer und Firma bei einem Pressetermin den Stand der Dinge. Von Theo Heitbaum


Mi., 12.12.2018

Jahresabschluss der Herberner Radsportler Budde und Hönig besonders geehrt

Ehrungen bestimmten das Geschehen beim Jahresabschluss der Herberner Radsportler.

Herbern - Die Radsportler des SV Herbern nutzten den Jahresabschluss zu einem großen Dankeschön.


Mi., 12.12.2018

Nach Praktikum in Spanien Jannik Börtz erhält Euro-Pass

Jannik Börtz erhielt seinen Euro-Pass, den Europass-Mobilitätsnachweis, von IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel (l.) überreicht.

Davensberg - Jannik Börtz aus Davensberg ist Inhaber des „Euro-Passes“. Noch ein Dokument mehr? Von Theo Heitbaum


Di., 11.12.2018

Bürgermeister bringt Etatentwurf 2019 ein Risthaus: Wir gestalten die Gemeinde

Umstrukturieren von Schulstandorten, Umbau der Aula zur Gemeindehalle, Sportstättenkonzept. Ausbau der Kläranlage Ascheberg und Aufgabe der Kläranlage Herbern – Bürgermeister Dr. Bert Risthaus sprach gestern über mehrere Großprojekte. Fotos(Montage: Heitbaum

Ascheberg - Bürgermeister Dr. Bert Risthaus hat verbal die Ärmel aufgekrempelt. Mit dem Haushaltsplanentwurf 2019 gibt der Verwaltungschef nicht nur Zahlen für die nächsten zwölf Monate heraus, sondern die Marschroute für viele Jahre vor. Von Theo Heitbaum


Di., 11.12.2018

Auszeiten für Kläppchen-Gäste Ein lebendiger Advent

Im Altenheim St. Lambertus wurde am Montag das zehnte Kläppchen des lebendigen Adventskalenders für Ascheberg und Davensberg geöffnet.

Ascheberg - Der bewegliche Adventskalender, an dem die Gemeinden St. Lambertus und St. Anna beteiliget sind, ist in der zweiten Woche angekommen. Von Theo Heitbaum


Di., 11.12.2018

Nachdenken in Herbern Nachrichtenauswahl fördert „Früher war alles besser“

Heinz Wesselmann machte sich mit einer Runde im Wolfsjäger Gedanken darüber, ob früher tatsächlich alles besser war.

Herbern - „Früher war alles besser“ - zu diesem Thema startete Heinz Wesselmann einen Informationsabend im Hotel-Restaurant „Zum Wolfsjäger“. Von Isabel Schütte


Di., 11.12.2018

Adventskonzert in St. Benedikt Musikalischer Adventsstart

Die Blaskapelle Schwartländer gestaltete mit dem Kirchenchor St. Benedikt das traditionelle Adventskonzert in Herbern.

Herbern - Voll besetzte Reihen und ein Kirchenschiff, das vom harmonischen Klang wohltönender Stimmen und Instrumente erfüllt wird - am Sonntag war wieder Adventskonzert in St. Benedikt. Von Nicole Klein Weiland


Mo., 10.12.2018

Dankeschönfahrt des Bürgerbusvereins Trio gibt das Lenkrad aus der Hand

Ihre Dankeschönfahrt unternahmen die Ehrenamtlichen des Bürgerbusvereins Ascheberg am Wochenende nach Detmold.

Ascheberg - Drei Dauerbrenner am Lenkrad des Bürgerbusses wurden jetzt verabschiedet.


Mo., 10.12.2018

Bahnhof Ascheberg Bahnsteig ist nun 22 Meter „gewachsen“

Bahnhof Ascheberg: Bahnsteig ist nun 22 Meter „gewachsen“

Ascheberg - Um 22 Meter musste der Bahnsteig Ascheberg wachsen, damit längere Fahrzeuge der Eurobahn dort halten können. Ihr Start verzögert sich aber. Von Theo Heitbaum


Di., 11.12.2018

Gedenktag in Herbern Kolpingbrüder sind treue Gesellen

Helmut Weißenberg (rechts) und Pater Georg (3. von links) beglückwünschten die Jubilare mit Urkunde und Anstecknadel.

Herbern - Mitgliederehrungen und drei Neuaufnahmen standen bei der Herberner Kolpingsfamilie am Samstag auf dem Programm. Von Isabel Schütte


Di., 11.12.2018

DRK-Ortsverein Ascheberg-Davensberg Vorstand soll jünger werden

Den neuen DRK-Vorstand bilden (v.l.) Alfred Wolf, Monika Kehrenberg, Andreas Groß, Bernhard Thyen, Willi Baumhöver, Dieter Pape, Dr. Rudolf Sonnek und Kathrin Heinrich.

Ascheberg - Die Nachwuchsfrage ist das Thema bei den meisten ehrenamtlich tätigen Vereinen, auch beim DRK Ortsverband Ascheberg–Davensberg. Von Tina Nitsche


Sa., 08.12.2018

Station im Gasthaus Eickholt Steffis Kneipenquiz in der Davert

Steffi Neu kommt mit dem Kneipenquiz zu Eickholt.

Davensberg - In Davensberg wird im nächsten Sommer gequizt – mit Steffi Neu.


Sa., 08.12.2018

Ulrike Lonsing-Bußkamp verlässt die Marienschule Herbern zum Ende des Schulhalbjahres Hoffen auf Interessenten für die Schulleiterstelle

Ulrike Lonsing-Bußkamp scheidet zum Ende des Schulhalbjahres als Leiterin in Herbern aus.

Ascheberg - Schulleiter zu finden, ist häufig schwer. Das gilt auch für die Marienschule in Herbern. Von Theo Heitbaum


Sa., 08.12.2018

Schützenbrüder krempeln die Ärmel auf Weihnachtsmarkt am Suerbusch

Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt: Die Mitglieder der Schützenbruderschaft St. Katharina Berg und Tal bauen Hütten für den Weihnachtsmarkt auf.

Ascheberg - Die Schützenbruderschaft St. Katharina Berg und Tal scheut in ihrer aktuellen Verfassung keine Arbeit. Von Theo Heitbaum


Fr., 07.12.2018

Ascheberg trifft sich Regenarmes Weihnachtsflair

Die Chance zum adventlichen Treffen auf dem Katharinenplatz nutzten am Donnerstagabend zahlreiche Ascheberger, die in lockerer Runde plauderten, sich stärkten oder weihnachtlichen Melodien lauschten.

Ascheberg - Nachmittags regnete es in Strömen, abends hatte das Wetter ein Einsehen mit Ascheberg trifft sich. Von Theo Heitbaum


Di., 11.12.2018

Schützenverein Horn legt Chronik vor Bilder und Berichte aus 100 Jahren

Das älteste Bild aus der Geschichte des Schützenvereins Horn ist aus dem Jahr 1928. Die Fahnenträger sind Heinrich Berger,Bernhard Langenberg und Heinrich Aschwer. Die Festgesellschaft bilden (v.l.): Maria Mense, Theo Wesselmann, Maria Bockel,Ludwig Mense, Ehepaar Theo Kranefeld, Theo Wemhoff, Königin Käthe Essmann, König Heinrich Sendermann, Wilhelm Heitbaum,Elisabeth und Franz Siepenkott, Ehepaar Mehring, Ehepaar Theo Wesselmann. Dazu vorne: Heinrich Tentrup, Theodor Ickerodt.1979 taufte Hildegard Wesselmann die Kanone Hörnchen, Oberst Ludwig Heimann ist mit den Hornern interessierter Zuschauer. Früher gemeinsam auf der Schulbank, jetzt präsentieren Heinrich Roters und Theo Heitbaum die Horner Chronik. Horner Jubiläumskönige: Josef Schulze Finkenbrink gratuliert Anton Fleige 1969 (oben), Richard und Agnes Großerichter regierten Horn 1994.

Herbern - Ihr 100-Jähriges feiern 2019 die Horner Schützen. Für eine Festschrift haben sie das Vereinsarchiv geöffnet. Von Isabel Schütte


Fr., 07.12.2018

Ausschuss folgt Vorschlag Kirmestermine sind für zwei Jahre festgelegt

Ausschuss folgt Vorschlag: Kirmestermine sind für zwei Jahre festgelegt

Iin den nächsten beiden Jahren wird es weiter jeweils eine Kirmes pro Ort geben.


1 - 25 von 2199 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook