So., 28.05.2017

Kollision auf der Biete Zu spät auf Bremse getreten

Hoher Sachschaden und drei Verletzte sind die Folge eines Auffahrunfalls auf der Biete.

Ascheberg - Zu einem Auffahrunfall mit drei Beteiligten kam es auf der Biete, weil ein 38-Jähriger zu spät auf das verkehrsbedingte Bremsen seiner Vordermänner reagiert hat. Alle drei Fahrer wurden verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

So., 28.05.2017

Großer Zapfenstreich Lebendige Tradition findet Anklang

Über viele Besucher, beste Stimmung und Kaiserwetter freuten sich die Bürgerschützen Ascheberg beim großen Zapfenstreich am Samstagabend.

Ascheberg - Lebendige Traditionspflege: Alljährlich finden sich viele Zuschauer sowie Vertreter der Vereine und Akteure zum Großen Zapfenstreich auf dem Kirchplatz ein. In diesem Jahr bescherte noch dazu Kaiserwetter ein prächtiges Bild. Von Tina Nitsche


So., 28.05.2017

A1 bei Ascheberg Auto überschlägt sich: Fahrer schwer verletzt

Polizei Symbolbild dpa

Ascheberg - Bei einem Unfall am Sonntagmorgen auf der A1 bei Ascheberg ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. In Höhe der Unfallstelle musste die Fahrbahn in Richtung Bremen für die Bergung gesperrt werden.


Sa., 27.05.2017

Ascheberg-Westerbauer 28-Jähriger randaliert nach Drogenkonsum

 

Ascheberg - Unter Drogeneinfluss stand am Freitagabend ein 28-jähriger Nordkirchener, den Rettungssanitäter als „hilflose Person“ mitnehmen wollten. Erst mit Hilfe der Polizei wurde der flüchtende Mann aus dem Verkehr gezogen.


Anzeige

Sa., 27.05.2017

Burgturmspielschar Doppelpack am Vatertag

Dagmar Stüdemann  (Übermittagsbetreuung), Karl-Heinz Börtz (Burgturmspielschar), Dirk Hömann (Zeltlager Davensberg), Ann-Kristin Lauener (Kleine Raupe) und Lena Paschwitz (Kindergarten St. Anna Davensberg) bei der Spendenübergabe. Zur Emmerbachaue führte der Spaziergang.

Davensberg - Die Burgturmspielschar Davensberg beschenkte ihre Mitglieder Christi Himmelfahrt mit dem traditionellen Familientag und Gruppen mit einer Geldspende. Von Claudia Horstkötter


Sa., 27.05.2017

Spenden überreicht ABIGA aufgelöst – Vereinsvermögen gespendet

Peter Sommer  (2.v.r.) spendete das verbliebene Abiga-Geld nach der Auflösung an Petra Drees (l., KuKADuH), Winfried Otte (Heimatverein) und Dirk Hermann (r., OJA).

Ascheberg - Die ABIGA war schon vergessen, bis das Gericht ich meldete. Es war für Peter Sommer ein erfreulicher Anruf, denn der folgende Arbeitseinsatz lohnte sich. Von Tina Nitsche


Fr., 26.05.2017

Bürgerschützen Ascheberg Nachwuchs steht beim Schießen Schlange

Alexander Sparding jubelte gestern Abend nach dem Königsschuss der Avantgarde. Fabian Wolny schoss den Vogel ab und regiert die Kinder mit Kaya Ibraim.

Ascheberg - Fabian Wolny und Alexander Sparding sind die Königsnamen vom Freitag. Von Theo Heitbaum


Fr., 26.05.2017

Ehrungen zum Start Orden für die treuesten der treuen Bürgerschützen

Ehrende und Geehrte (v.l.): Heinz Hembrock, Heiner Kröger, Erich Mehrfeld, Patrick Drees, Jürgen Nelle, Dieter Förstenberg, Dieter Horstmann, Karl Haendel, Friedhelm Bahrenberg, Andreas Reckel, Marita und Norbert Rüschenschmidt, August Voss, Detlef Pfeffer, Walter Bose, Dietmar Panske, Bernhard Thyen.

Ascheberg - Bevor ein „Grünschnabel“ den Thron der Bürgerschützen erklomm, rückten die treuen Mitglieder der Bürgerschützen ins Blickfeld. Von Theo Heitbaum


Fr., 26.05.2017

In Graben rangiert Laster fährt sich fest

Am Ende des  Rangierens ging nichts mehr: Der Anhänger steckte fest.

Herbern - Er rangierte so lange, bis nichts mehr ging: Am Rande des Nordicker Schützenfestes fuhr sich ein Lkw fest. Von Theo Heitbaum


Fr., 26.05.2017

Bürgerschützen Ascheberg Greenhorn regiert die Grünröcke

Nysret Braimi rückte als Schützenneuling in den Mittelpunkt: Der 36-Jährige feiert als König und wird von den Schützen gefeiert.

Ascheberg - Nysret Braimi regiert mit seiner Partnerin Angelika Olschweski die Ascheberger Bürgerschützen. Vor drei Monaten trat er in den Verein ein und legte einen Raketenstart hin. Von Theo Heitbaum


Do., 25.05.2017

Besuch in Holstein Das andere Ascheberg

 

Ascheberg - Kennen Ascheberger in Holstein das Dorf Ascheberg in Westfalen? Die erste Antwort verblüffte. Von Theo Heitbaum


Do., 25.05.2017

Stelle in der Bäckerei Arbeitsvertrag lässt Traum näher rücken

Karl-Frank Röwekamp gab Mumad Al Merhi einen festen Arbeitsvertrag.

Herbern - Für den 24-jährigen Mumad Al Merhi ist der Traum, in Deutschland zu leben und zu arbeiten ein Stück näher gekommen. Von Isabel Schütte


Mi., 24.05.2017

Besichtigung Schulräume stehen offen

Schul- und Nebenräume standen den Davensberger Vereinen und Politikern offen.

Davensberg - Vereine, Politiker und Verwaltung besichtigten am Dienstag Schulgebäude in Davensberg. Von Theo Heitbaum


Mi., 24.05.2017

Fusion wird kommen Chancen der Vernunftehe nutzen

Pfarrer Martin Roth bereitete die Gemeinde auf Einschnitte vor, warb aber auch darum, die Chancen für eine gute Zukunft der Fusionsgemeinde zu ergreifen.

Ascheberg - Die Schnupperphase ist vorbei. Mit ihren Beschlüssen haben die Presbyterien der evangelischen Kirchengemeinden Ascheberg und Drensteinfurt eine Vernunftehe auf den Weg gebracht. Von Theo Heitbaum


Mi., 24.05.2017

Schützenfest Nordick Eine königliche Familie

Michael Bröcker regiert die Nordicker Schützen. Die Eltern Theo und Elisabeth sowie Patenkind Julia freuen sich mit dem königlichen Sohn und Onkel.

Herbern - Vater Theo war zwei mal König, Schwiegervater Josef einmal – da liegt es nahe, dass Michael Bröcker König von Nordick wird. Von Theo Heitbaum


Mi., 24.05.2017

Mitgliederversammlung UWG bestätigt Vorstand

Barbara Kehrmann  (M.) und Simon Handrup (2.v.l.) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu im UWG-Vorstand ist Sebastian Strzelczyk (3.v.l.), der neben Toni Brockmeier (r.) als Beisitzer fungiert. Das Amt von Kassierer Josef Koch (l.) und dem ersten Vorsitzenden Dr. Christoph Koch (2.v.r.) stand nicht zur Wahl.

Ascheberg - Das vergangene Jahr war alles andere als langweilig. Es war von vielen Themen geprägt, wie Volker Müller-Middendorf am Montagabend bei der Generalversammlung der UWG in der Gaststätte Börger-Elvering deutlich machte. Von Tina Nitsche


Mi., 24.05.2017

Restauriert Wolfsdenkmal ist wieder da

Mike Brouwer und Friedrich Lütteke stellten gestern das „Letzte-Wolf-Denkmal“ in Herbern-Horn wieder auf.

Herbern - Wenn sich ein neuer Wolf nach Herbern verirrt und des Lesens mächtig ist, dann kann er nun genau nachschauen, was mit seinem Vorgänger 1835 passiert ist. Von Theo Heitbaum


Di., 23.05.2017

Raiffeisenstraße Das Ende des Wartens

Die Raiffeisenstraße ist gesperrt und aufgerissen: Hier werden die Schmutz- und Regenwasserkanäle für das Gebiet mit dem neuen Feuerwehrgerätehaus angeschlossen. Die Stichstraße in das Areal ist auch schon vorgezeichnet.

Ascheberg - Lange gewartet, jetzt ist der Bagger da: Eine Fläche an der Raiffeisenstraße wird darauf vorbereitet, dass ein neues Feuerwehrgerätehaus gebaut werden kann. Von Theo Heitbaum


Di., 23.05.2017

Lambertusschule Frühjahrswanderung nach Davensberg

Lambertusschule : Frühjahrswanderung nach Davensberg

Die Zweitklässler der Grundschule Ascheberg besuchten die Kollegen in Davensberg – per pedes.


Di., 23.05.2017

8. Juli bei Klaas Begegnungsfest mit Schwerpunkt Arbeit

Die Firma Klaas wurde vor einem Jahr im Rahmenprogramm schon besichtigt. Jetzt ist das Themenfeld Arbeit Schwerpunkt des zweiten Begegnungsfestes.

Ascheberg - Nächster Schritt beim Marathon Integration. Das zweite Begegnungsfest bei Klaas steht unter dem Thema „Arbeit“. Von Theo Heitbaum


Di., 23.05.2017

Nach Aldi-Überfall in Herbern Polizei fahndet mit Phantombildern nach Tätern

Täter eins (links): etwa 20 bis 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß, dünne Statur, trug eine Jeans und ein helles Basecap - Täter zwei (rechts): etwa 20 bis 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß, dünne Statur, schwarze nach hinten gegelte HaareTäter zwei: etwa 20 bis 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß, dünne Statur, schwarze nach hinten gegelte Haare.

Herbern - Die beiden Unbekannten, die am 8. Mai den Aldi-Markt in Herbern überfallen haben, erhielten am Dienstag ein Gesicht. Die Polizei veröffentlichte Phantombilder.


Di., 23.05.2017

Arbeiten abgeschlossen Gemeinde dankt für Engagement

Die Gemeinde dankte Bernhard Kröger (2.v.r.) für die Arbeit. Frau Andrea erhielt Blumen von den Gratulanten Mechthild Naber, Norbert Kühnhenrich und Pfarrer Stefan Schürmeyer.

Ascheberg - Mit der Marienfigur in der Pfarrhaus-Nische ist ein umfangreiches Arbeitsprogramm der Gemeinde beendet worden. Für einen maßgeblichen Gestalter gab es ein Dankeschön. Von Theo Heitbaum


Di., 23.05.2017

Majestät 1967 Berittene Boten informieren Königin

Alfred und Elisabeth Brochtrup regierten die Nordicker Schützen vor 50 Jahren.

Herbern - Er war 1967der jüngste König des Schützenvereins Nordick und unter den Jubel über den Volltreffer mischten sich auch erboste Töne. Von Isabel Schütte


Mo., 22.05.2017

Auf der Schlösserachse Fotokunst im Grünen

Viele Radfahrer,  viele Spaziergänger, junge und alte Menschen konnten an dieser ungewöhnlichen Installation inmitten der Natur nicht vorbei: Fotokunst inmitten der Natur. Die ungewöhnliche Fotoausstellung  inmitten der Natur zauberte den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht.

ASCHEBERG - Das Thema ist bekannt, der Ort ungewöhnlich: „Mensch und Natur“ begegneten sich auf der Schlösserachse in Ichterloh. Von Tina Nitsche


Mo., 22.05.2017

Fahnenweihe Schmuckstück geweiht

Die neue Fahne  der Schützenbruderschaft St. Lambertus Osterbauer wurde von Pater Joachim Jenkner geweiht. Zuvor hatte Brudermeister Stefan Greive die Unterschiede von der bisherigen und der neuen Fahne erläutert.

Ascheberg - Das neue Schmuckstück ist fertig und seit Sonntag geweiht - der Schützenbruderschaft St. Lambertus Osterbauer war darum zum Feiern zu Mute. Von Theo Heitbaum


4176 - 4200 von 4262 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.