Schützenfest Osterbauer
Ordenregen im Sonnenschein

Ascheberg -

Ordenregen im Sonnenschein: Bei der Schützenbruderschaft St. Lambertus Osterbauer steht der Frühschoppen im Zeichen von Ehrungen und Ordensübergaben.

Montag, 07.07.2014, 18:00 Uhr

Hubert Mariß hat in diesem Jahr zum letzten Mal als Schießmeister das Vogelschießen in der Osterbauer betreut. Vor 25 Jahren hätte er fast ernsthafte Probleme bekommen: „Ich habe ihn vorher gefragt was drin ist. Er hat Schrot gesagt, aber es war etwas anderes im Lauf. Ich hätte ihn . . .“, schmunzelte Heinz Heubrock am Sonntagmorgen beim Frühschoppen der Schützenbruderschaft St. Lambertus . Denn die Kommentare von Eltern und Frau Irmgard waren nicht freundlich. Schließlich hatte der spätere Brudermeister ein Trio auf den Thorn geschossen – im Königsjahr wurde Tochter Anne geboren.

Preisgegeben wurde die Geschichte bei den Ehrungen am Sonntagmorgen. Bruder Werner heftete Heinz den Orden des Silberkönigs an. Er erinnerte an die Jubiläums-Königspaare Wilhelm Weiß (verstorben) und Anneliese Holtschulte (50 Jahre) und Bernhard und Maria Baumhöver (beide verstorben, 40 Jahre).

Es war aber beileibe nicht die Jacke von Heinz Heubrock, die Ordenszuwachs erhielt. Bei Alfons Westhues musste der Vorstand etwa Platz für vier neue Orden auf der Jacke finden. Er gehörte zur Gruppe der Mitglieder, die 40 Jahre im Verein sind: Paul Bouma, Ludger Frenster, Rudi Gröning, Heinz Heubrock, Theo Heubrock, Ewald Kimmina, Heinrich Ostermann, Helmut Richter, Udo Schildkamp, Hermann Schöler, Hubert Schröer, Josef Schwipp und eben Alfons Westhues.

Seit 25 Jahren sind Günter Heidemann, Dieter Koch, Norbert Menge, Thomas Trahe und Johannes Wiggermann in der Kartei der Schützenbruderschaft verzeichnet.

Die große Frühschoppenbühne mit den Gästen der Bürgerschützen Davensberg und Ascheberg, der Schützenbruderschaft St. Katharina Berg und Tal, der Kolpingsfamilie und von Nachbarn aus Amelsbüren, Rinkerode und Capelle nutzte die Schießriege, um die Meister und Durchschnittsbesten zu ehren.

Frank Struckamp übergab Vereinsmeisterorden an Seniorenklasse: 1. Josef Schröer, 2. Rudi Gröning, 3. Thomas Bäumker; Schützenklasse: 1. Frank Struckamp, 2. Andreas Schröer, 3. Stefan Wiedenhorst; Altersklasse: 1. Ludger Frenster, 2. Jutta Frenster, 3. Alfons Westhues. Beim Jahresdurchschnitt sah es so aus: Sitzend: 1. Thomas Trahe, 2. Stefan Wiedenhorst, 3. Alfons Westhues; Freihand: 1. Frank Struckamp, 2. Thorsten Schmidtke, 3. Sven Haverkamp; Auflage: 1. Walter Schröer, 2. Ludger Frenster, 3. Alfons Westhues.

Allerbestens von der SuB-band unterhalten klang der Frühschoppen am Nachmittag im Zelt und unter dem Schatten spendendem Fallschirm aus.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2589697?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947664%2F
Nachrichten-Ticker