Fr., 05.10.2018

Stadt warnt vor Afrikanischer Schweinepest Verendete Tiere melden und nicht berühren

Wildschweine können die Afrikanische Schweinepest auf andere Schweine übertragen. Die Stadtverwaltung appelliert daher an Spaziergänger, ein totes Tier auf keinen Fall zu berühren und direkt den Bereitschaftsdienst des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz zu informieren.

Lüdinghausen - Wer beim Spaziergang ein totes Wildschwein entdeckt, sollte es auf keinen Fall berühren und den Fund umgehend beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz melden. Diesen dringenden Hinweis gibt die Stadtverwaltung Lüdinghausen aus aktuellem Anlass.

Fr., 05.10.2018

Bauarbeiten für die Sekundarschule laufen auf Hochtouren Mensa überholt Sporthalle

So soll’s aussehen, wenn alles fertig ist: Die Umgestaltung des Schulzentrums zur Sekundarschule läuft zurzeit auf Hochtouren. Wibke Evert vom Projektsteuerungsbüro Lindner-Lohse stellte den Zeitplan jetzt im Bauausschuss vor.

Lüdinghausen - Die Bauarbeiten am Schulzentrum laufen auf Hochtouren. Die neue Sporthalle der Sekundarschule, die in den beiden oberen Stockwerken auch Fachräume beherbergen wird, wächst. Wie Wibke Evers vom zuständigen Projektsteuerungsbüro jetzt im Bauausschuss berichtete, fällt in den Herbstferien der Startschuss für die Erweiterung der Mensa. Von Anne Eckrodt


Fr., 05.10.2018

Jurist erläutert Vergabemöglichkeiten für neuen Wertstoffhof Wer soll ihn bauen und wer betreiben?

Erläuterte die möglichen Vergabeverfahren: der Jurist Dr. Andreas Kersting.

Lüdinghausen - Die Stadt Lüdinghausen steht bei ihren Planungen für einen neuen Wertstoffhof ganz am Anfang. Welche Möglichkeiten die Kommune bei der Vergabe der Planungsaufträge hat, erläuterte Fachanwalt Dr. Andreas Kersting jetzt im Bauausschuss. Von Anne Eckrodt


Do., 04.10.2018

„Joscho Stephan Trio“ im Ricordo Gypsy-Swing vom Feinsten

Das „Joscho Stephan Trio“ begeisterte bei seinem Auftritt im Ricordo.

Lüdinghausen - Viel Beifall erhielt jetzt das Joscho Stephan Trio bei seinem Auftritt im Ricordo. Die drei Musiker überzeugten mit ihrer musikalischen Mischung aus Gypsy-Swing mit Latin, Klassik und Pop.


Do., 04.10.2018

Krankenhaus lädt zur Auftaktveranstaltung Aus „SteverForum“ wird „MarienDialog“

Lüdinghausen - Bei der Auftaktveranstaltung der neuen monatlichen Veranstaltungsreihe des St.-Marien-Hospitals wird sich alles um das Thema „Herzschrittmacher“ drehen. Am 10. Oktober sind dazu alle Interessierten eingeladen.


Do., 04.10.2018

Chor aus Regensburg macht Station in St. Felizitas Wenn die Domspatzen singen

Auf ihrer aktuellen Herbsttournee durch ganz Deutschland machen die Regensburger Domspatzen am 26. Oktober auch Halt in der Steverstadt.

Lüdinghausen - Die Regensburger Domspatzen sind einer der ältesten Knabenchöre der Welt. Neben den liturgischen Aufgaben im Regensburger Dom unternimmt der weltberühmte Chor immer wieder große Konzertreisen. Im Oktober machen sie Station in Lüdinghausen.


Do., 04.10.2018

Jens Noske von Historikerverband ausgezeichnet Kardinal von Galen im Visier

„Für eine herausragende Forschungsleistung“: Jens Noske mit der Urkunde des Deutschen Historikerverbandes.

Lüdinghausen - Für seine besonderen Leistungen in Sachen Geschichtsforschung ist jetzt Jens Noske vom Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands ausgezeichnet worden. Er hat sich mit Kardinal Christoph Bernhard von Galen, der kurz nach dem Westfälischen Frieden Fürstbischof von Münster wurde, beschäftigt. Von Christian Besse


Mi., 03.10.2018

Podiumsdiskussion zur Zukunft Europas: Interview mit Stephan Erb Wie Europa greifbar wird

Stephan Erb

Lüdinghausen - Wenn am Donnerstag (4. Oktober) auf Burg Vischering über „Zukunft Europa?!“ diskutiert wird, sitzt Stephan Erb mit auf dem Podium. Der gebürtige Lüdinghauser ist Geschäftsführer des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes in Potsdam. Im WN-Interview macht er unter anderem deutlich, was die Einrichtung zur Verständigung zwischen den Nachbarländern beitragen kann.


Mi., 03.10.2018

Bauausschuss stimmt Plänen für die Umgestaltung Amthaus und Burginnenhof zu Neuer Pflasterstreifen macht’s leichter

Stellte die Pläne für die Umgestaltung der Straße Amtweg vor: Rodegang Elkendorf.

Lüdinghausen - Wer nicht gut zu Fuß ist, auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen ist, für den ist der Weg zur Burg Lüdinghausen und zum Bauhaus beschwerlich bis unmöglich. Das ändert sich nun. Der Bauausschuss stimmte am Dienstagabend für eine Umgestaltung der Straße Amthaus. Von Anne Eckrodt


Di., 02.10.2018

Schützenfest des Spielmannszugs Klingendes Spiel Christian Schlinger regiert

Christian Schlinger und Hanna Niehues sind das neue Königspaar des Seppenrader Spielmannszugs. Schlinger hatte sich mit dem 171. Schuss durchgesetzt.

Lüdinghausen - Christian Schlinger ist neuer König des Spielmannszugs Klingendes Spiel. Er setzte sich gegen hartnäckige Konkurrenten durch.


Di., 02.10.2018

Quartieranalyse der Caritas Neues Caritas-Haus: Nachbarn stehen im Fokus

Der Caritasverband hat seine Dienste und Angebote im neuen Caritas-Haus an der Bahnhofstraße gebündelt.

Lüdinghausen - Wie gut ist das Quartier rund um das neue Caritas-Haus als Lebensumfeld für die Bewohner aufgestellt? Dieser Frage ist der Caritasverband für den Kreis Coesfeld nachgegangen. Die Ergebnisse werden der Öffentlichkeit vorgestellt.


Di., 02.10.2018

AGFS-Bereisung: Lüdinghausen ist künftig dabei „In manchen Punkten zu zaghaft“

Eine Rundreise durch die Stadt unternahmen am Montag Vertreter der AGFS, aus der Lüdinghauser Verwaltung und der Politik sowie des örtlichen ADFC. Dabei ging es um die Aufnahme der Stadt in die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW. Ziele in der Umgebung waren dabei unter anderem die umgestaltete Olfener Straße, Berereiche entlang der Stever sowie die „StadtLandschaft“.

Lüdinghausen - Die Steverstadt gehört künftig zum Kreis der in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW organisierten Kommunen. Eine entsprechende Empfehlung sprach am Montag eine 14-köpfige Kommission aus. Diese hatte zuvor unter Führung des städtischen Radverkehrsbeauftragten Bastian Spliethoff die Stadt erkundet. Von Peter Werth


Di., 02.10.2018

WN verlosen Eintrittskarten Musical-Erlebnis für die ganze Familie

Das Theater Liberi zeigt am Sonntag (7. Oktober) eine moderne Fassung des französischen Volksmärchens „Die Schöne und das Biest“.

Lüdinghausen - Ein besonderes Musicalerlebnis bietet das Theater Liberi seinem Publikum am Sonntag (7. Oktober) in der Aula der Realschule mit dem Stück „Die Schöne und das Biest“. Dafür verlosen die WN Karten.


Mo., 01.10.2018

Abschlusstouren des ADFC 2018 ADFC Lüdinghausen: Überraschungen für Radler

An der Gräfte der Burg Vischering genossen die ADFCler ein kaltes Buffett.

Lüdinghausen - Über diese Radsaison konnten sich die Radler des ADFC Lüdinghausen nicht beklagen. Bei den letzten Runden gab es von den Tourenleitern noch eine Überraschung.


Mo., 01.10.2018

Tobi Katze liest auf Burg Vischering Autor geht Tabuthema mit Humor an

Hatte nach der Lesung aus seinem Buch, in dem er seine Depression verarbeitet, viele Signierwünsche zu erfüllen: der Autor und Kabarettist Tobi Katze.

Lüdinghausen - Tobi Katze musste nicht lange überlegen. Der Autor und Kabarettist ist der Auffassung, dass man über das Thema Depressionen nicht nur Witze machen darf, sondern das sogar muss. Und er weiß, worüber er spricht. Denn er ist selbst von der Krankheit betroffen. Von Inga Kasparek


Mo., 01.10.2018

Festabend zum Städtepartnerschaftsjubiläum Gemeinsam für ein vereintes Europa

Wurde von vielen Händen getragen: die Europafahne. Der Singekreis Glocke hatte den Festabend in der Cani-Aula mit einem Konzert eröffnet.

Lüdinghausen - Der Singekreis Glocke eröffnete den bunten Festabend zum Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Lüdinghausen und Nysa mit einem Konzert – unterstützt von vier Sängerinnen des befreundeten Chores Camerata Nysa. Im weiteren Verlauf des Abends spielte auch eine riesige Europafahne eine Rolle. Von Arno Wolf Fischer


Mo., 01.10.2018

Konzert der Musica Camerata zum Partnerschaftsjubiläum Diktatur und Krieg klingen an

Spielten teils grandios: die Musiker des Ensembles Musica Camerata Westfalica unter der Leitung von Hans-Georg Jaroslawski.

Lüdinghausen - Das Thema Leiden unter Diktatur und Krieg zog sich wie ein roter Faden durch das Jubiläumskonzert zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Lüdinghausen und dem polnischen Nysa. Unter der Leitung von Hans-Georg Jaroslawski vollbrachten die Musiker des Ensembles Musica Camerata Westfalica teils grandiose Leistungen. Von Hans Wolfgang Schneider


So., 30.09.2018

Bürgermeister enthüllen Straßenschild Seppenrade hat jetzt eine Josef-Holtermann-Stiege

Würdigung für den Ehrenbürger von Lüdinghausen und Nysa: Gemeinsam mit Ulla Holtermann (M.) enthüllten die beiden Bürgermeister Kordian Kolbiarz (l.) und Richard Borgmann das Straßenschild der neuen Josef-Holtermann-Stiege.

Seppenrade - Würdigung für den Ehrenbürger von Lüdinghausen und Nysa: Am Samstagnachmittag enthüllten die beiden Bürgermeister Richard Borgmann und Kordian Kolbiarz gemeinsam mit Ulla Holtermann das Straßenschild der neuen Josef-Holtermann-Stiege in Seppenrade. Von Michael Beer


So., 30.09.2018

Kommentar Eine Reise wert

Ein ganzes Wochenende stand die Feier zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit der polnischen Stadt Nysa im Blickpunkt des Stadtgeschehens. So sehen es zumindest die Teilnehmer an den verschiedenen Veranstaltungen. Am Gros der Bürger dürfte dies allerdings vorbeigegangen sein. Und das ist schade. Von Peter Werth


So., 30.09.2018

25 Jahre Städtepartnerschaft Lüdinghausen – Nysa Freundschaft ist das Fundament

Die Bürgermeister von Nysa und Lüdinghausen, Kordian Kolbiarz (l.) und Lüdinghausen, Richard Borgmann, erneuerten den Partnerschaftsvertrag.

Lüdinghausen - Mit einem Festakt wurde am Samstagvormittag das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Lüdinghausen und dem polnischen Nysa gefeiert. Die Bürgermeister der beiden Orte bekräftigten die Beziehung durch die Erneuerung des Partnerschaftsvertrages und betonten, wie wichtig die Freundschaft der Völker gerade in der heutigen Zeit sei. Von Arno Wolf Fischer


Mo., 01.10.2018

„Tag des Kaffees“ Lüdinghauser röstet 500 Kilo im Monat

Länger und bei geringeren Temperaturen werden die Bohnen an der Mühlenstraße geröstet. Das mache den Kaffee bekömmlicher, sagt Inhaber Ulrich Kellmann.

Lüdinghausen - Zum 13. Mal wird am Montag der „Tag des Kaffees“ begangen. Aus diesem Anlass hat die WN-Redaktion dem Lüdinghauser Kaffeeröster Ulrich Kellmann über die Schulter geschaut – und ihm das Geheimnis entlockt, was das Getränk bekömmlich macht. Von Christian Besse


Sa., 29.09.2018

Bürgermeister heißt Gäste aus Nysa willkommen „Wir feiern Silberhochzeit“

Bürgermeister Richard Borgmann begrüßte die Gäste aus der polnischen Partnerstadt am Freitag im Nysa-Zimmer des Rathauses.

Lüdinghausen - Zur „Silberhochzeit“ hieß Bürgermeister Richard Borgmann am Freitag die polnische Delegation aus Nysa willkommen. An diesem Wochenende wird das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft gefeiert. Von Peter Werth


So., 30.09.2018

Umfrage „Vitale Innenstädte 2018“ Wie lebendig ist die City?

Sie befragen zurzeit die Lüdinghauser (v.l.): Paulina Malys und Sophia Büchner.

Lüdinghausen - Eine Umfrage zum Thema „Vitale Innenstädte 2018“ findet derzeit unter Lüdinghauser Bürgern statt. Die Ergebnisse sollen Basiswissen für Handel, Stadtmarketing und -planung liefern.


Fr., 28.09.2018

Viele persönliche Freundschaften Kundschafter ausgeschickt

Das 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Nysa und Lüdinghausen wurde in Polen gefeiert. Beim Umzug durch die Stadt unterstrichen auch die Jugendlichen deren Bedeutung.

An diesem Wochenende wird die Städtepartnerschaft zwischen Lüdinghausen und der polnischen Stadt Nysa gefeiert. Sie besteht seit 25 Jahren. Von Peter Werth


Fr., 28.09.2018

„So einfach ist das nicht“ Kindergarten-Träger sind skeptisch beim neuen „Gute-Kita-Gesetz“

In den kommenden vier Jahren will die Bundesregierung 5,5 Milliarden Euro für eine Qualitätssteigerung der Kitas zur Verfügung stellen.

Lüdinghausen - Die Bundesregierung will mit dem jetzt verabschiedeten „Gute-Kita-Gesetz“ den Kindergärten mehr Geld für eine bessere Betreuung zur Verfügung stellen. Trotzdem hält sich die Begeisterung bei den Verantwortlichen vor Ort in Grenzen. Zu viele Fragen seien noch offen, meinen Jutta Tennhoff von St. Felizitas und Christoph Schlütermann vom DRK. Von Beate Nießen


51 - 75 von 2422 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook