Zwei neue Spanischlehrerinnen am Canisianum
„Ein neues Fach etablieren“

Lüdinghausen -

Isabel Weyer und Pia Tangen heißen die neuen Spanischlehrerinnen am Canisianum. Das neue Sprachangebot am Gymnasium startet nach den Sommerferien.

Samstag, 05.07.2014, 10:00 Uhr

Mit Spanien verbindet Isabel Weyer Sonne und Strand, aber auch die Musik. Pia Tangen denkt an die Hauptstadt Madrid mit ihrem vielfältigen kulturellen Angebot. Und diese (Vor-)Liebe für das Hispanische wollen sie ab dem nächsten Schuljahr den Spanischschülern am Canisianum vermitteln – und natürlich die Sprache selbst. Denn sie übernehmen ab August die drei Klassen – eine in der achten Jahrgangsstufe und zwei im EF-Bereich (Jahrgangsstufe 10) –, die das neue Sprachenangebot der Schule gewählt haben. Am letzten Tag vor den Sommerferien wurden die beiden Pädagoginnen schon einmal von Schulleiter Michael Dahmen willkommen geheißen.

Isabel Weyer schätzt am Spanischen vor allem die Lebendigkeit. „Spanisch hat eine schöne Aussprache, es klingt wunderbar“, erklärt die 29-Jährige, die die Sprache bereits in der Schule gelernt hat. Studiert hat sie in Bochum, aber auch Sprachkurse in Spanien besucht. Als zweites Fach wird sie Sport unterrichten. Pia Weyer hat sogar ein halbes Jahr in Madrid studiert – Chemie, ihr zweites Fach, das die 27-Jährige am Cani unterrichten wird. Für sie ist Spanisch nach Englisch und Chinesisch die wichtigste Weltsprache.

Das Land selbst haben die beiden Pädagoginnen bereits bei diversen Reisen und Urlauben – früher noch mit den Eltern – erkundet. Beiden ist dabei ganz besonders die südspanische Region Andalusien in bester Erinnerung geblieben. „Und natürlich die spanische Küche“, schwärmt Isabel Weyer.

Die besondere Herausforderung ist für beide Lehrerinnen, dass sie ein komplett neues Fach an der Schule unterrichten werden. „Wir haben die Chance, ein neues Fach zu etablieren“, beschreibt Isabel Weyer das „Projekt Spanisch“. Es gebe kein vorgefertigtes System, das sie übernehmen müssten, sie hätten Raum zu gestalten, freut sich auch Pia Tangen auf die neue Aufgabe – und natürlich die Schülerinnen und Schüler.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2581986?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947674%2F
Nachrichten-Ticker