VdK war unterwegs
Mit der Reiterkogelbahn auf die Sportalm

Seppenrade -

Saalbach-Hinterglemm im Salzburger Land war der Ausgangspunkt für zahlreiche Rundfahrten und Besichtigungstouren. Die Mitglieder des VdK Seppenrade erlebten abwechslungsreiche Tage in der österreichischen Bergwelt.

Mittwoch, 09.07.2014, 05:00 Uhr

Von einer achttägigen Reise nach Saalbach-Hinterglemm im Salzburger Land sind die Mitglieder des VdK Seppenrade zurückgekehrt.

Am Tag nach der Anreise erkundete die Gruppe aus dem südlichen Münsterland zunächst den Ort Saalbach , wo 1898 mit dem Beginn des Skisports der wirtschaftliche Aufschwung einsetzte, und Zell am See, das seine heutige touristische Bedeutung der 1875 eröffneten Regionalbahn „Gisela“ verdankt. Es folgten ein Tagesausflug zum Königssee unterhalb des Watzmanns mit der berühmten Wallfahrtskirche St. Bartholomä und eine kehrenreiche Fahrt über die Hochalpenstraße bis auf 2504 Meter zum Großglockner und der Pasterze, dem längsten Gletscher der Ostalpen.

Nächste Höhepunkte im Programm waren die ausführliche Erkundung des berühmten Wintersportorts Kitzbühel mit Pferdekutschen und tags darauf eine Fahrt mit der Reiterkogel­bahn in Saalbach „zum Sepp auf die Sportalm “.

Der letzte Tag vor der Rückreise ins heimische Seppenrade war den Krimmler Wasserfällen im Nationalpark Hohe Tauern gewidmet – den mit einer Fallhöhe von 385 Metern höchsten Wasserfällen Österreichs.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2592004?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947674%2F
Nachrichten-Ticker