Gemeindeversicherung : Baum stürzt aufs Grab: Witwe muss Schaden zahlen
GVV

Mit GVV-Kommunal haben die Gemeinden eine spezielle Selbstversicherung geschaffen, die kommunale Risiken als Solidar- und Gefahrengemeinschaft trägt. Darum arbeitet GVV-Kommunal nach dem Prinzip der Bedarfsdeckung und ohne die Absicht, Gewinne zu erzielen – ein wesentlicher Unterschied zu Versicherern am freien Markt. GVV-Kommunal ist eine reine Mitgliederversicherung. Städte, Gemeinden, Kreise, kommunale Unternehmen und Sparkassen sind nicht nur Versicherungsnehmer, sondern gleichzeitig auch Mitglieder – sozusagen Gesellschafter – ihrer Kommunalversicherung.

Mittwoch, 09.07.2014, 17:50 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2594743?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947674%2F2594739%2F
Nachrichten-Ticker