Der Mann mit dem grünen Daumen:
Blütenpracht in Fusts Garten

Lüdinghausen -

Schon seit vielen Jahren hegt und pflegt Heinrich Fust die Blumen in seinem Garten – insbesondere die Hortensien und die Dahlien. Sie stehen mittlerweile in voller Blüte.

Sonntag, 20.07.2014, 15:00 Uhr

Das kann nicht jeder von sich behaupten, aber auf Heinrich Fust dürfte das zutreffen: Er hat den „grünen Daumen“. Wer das kontrollieren will, muss nur kurz einen Blick in seinen Garten hinter dem Haus an der Mühlenstraße werfen. Insbesondere die Hortensien fallen dem Besucher sogleich ins Auge. Zu regelrechten Büschen haben sich die Blumen entwickelt. Dafür ist nicht zuletzt die gute Pflege verantwortlich. Etwas Dünger und die verblühten Köpfe abschneiden, lautet sein Rezept. Und der Halbschatten ist der beste Standort, weiß der Hobby-Gärtner aus Erfahrung. Auch für die Dahlien, die sich in Fusts Garten prächtig entwickeln, hat er ein Patentrezept: Er gräbt die Knollen im Herbst natürlich aus dem Boden und deponiert sie in einer Kiste. Darin deckt er sie mit Torf zu. Im Frühjahr befeuchtet er die Knollen, damit sie leicht keimen, bevor sie dann wieder gepflanzt werden. Viele Blumen haben schon Jahrzehnte überdauert. Aber angesichts der guten Pflege stehen sie immer noch Jahr für Jahr in voller Blüte.

Der Garten ist das Hobby von Heinrich Fust, der vielen Bürgern als VdK-Vorsitzenden bekannt sein dürfte. Allerdings ist die Pflege auch mit viel Arbeit verbunden. Besondere Freude machte ihm kürzlich ein Weihnachtskaktus, der wochenlang in voller Blüte stand. „Bei 70 habe ich aufgehört, die Blumen zu zählen,“ berichtete der Hobby-Gärtner gegenüber den WN. Auch für den Kaktus hat er einen idealen Platz gefunden: „Am besten in der Sonne.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2622813?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947674%2F
Nachrichten-Ticker