St.-Martini-Bruderschaft Nottuln
Allendorf holt den „Holzschuh“

Nottuln -

Zum Auftakt ihres Schützenfestes, das sie vom 11. bis 13. Juli feiern, schmierte die St.-Martini-Bruderschaft am Samstagabend die Vogelstange und ermittelte ihren Holzschuhkönig. Julian Allendorf errang den Titel mit dem 172. Schuss.

Montag, 07.07.2014, 18:12 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 06.07.2014, 19:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 07.07.2014, 18:12 Uhr

Am Samstagabend trafen sich die Schützen der St.-Martini-Bruderschaft an der Vogelstange am Bagno, um diese „zu schmieren“. Schließlich steht ihr Schützenfest vor der Tür, das sie am kommenden Wochenende vom 11. bis 13. Juli (Freitag bis Sonntag) gemeinsam mit vielen Freunden in Nottuln feiern wollen.

Und traditionsgemäß gehört zum Fest auch ein Holzschuhkönig. Also schossen die Jungmänner auf das „hölzerne Ding“, das ihnen – auch das schon eine Tradition – Hendrik Böing als „Vogel“ geliefert hatte.

Am Bagno führte Michael Gerdemann seine Truppen in das Ritual ein. An der Vogelstange selbst, sorgte Bernd Gerding als erfahrener Schießmeister für Ordnung. Und während im Hintergrund die Würstchen auf dem Grill noch „damit beschäftigt waren“, Farbe anzunehmen, fielen vorne bereits die ersten Trophäen.

Michael Gerdemann holte sich den ersten Flügel, Ehrendirektor Heinz Kunsleben den zweiten und Jan-Philipp Prinz – seines Zeichens König von 1997 – den Schwanz. Dann aber, mit dem 172. Schuss jubelte Julian Allendorf als neuer Holzschuhkönig der Martini-Bruderschaft. Allendorf darf am kommenden Schützenfestsamstag (12. Juli) ganz vorne stehen, denn beim Antreten der Schützen im Stiftsdorf wird der Holzschuhkönig– eine Neuerung in diesem Jahr – proklamiert und von seinem Vorgänger Laurenz Rumphorst junior die Königskette umgehängt bekommen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2585123?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947676%2F
Nachrichten-Ticker