Rockmusik-Show im LWL-Planetarium Münster
Pink Floyd: Dark Side of the Moon

Nottuln/Münster -

Am 25. Juli (Freitag) zeigt das Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde in Münster um 19.30 Uhr die visuelle Umsetzung des erfolgreichsten Albums „Dark Side of the Moon“ der Rockgruppe Pink Floyd in einer fetzigen Musikshow.

Montag, 21.07.2014, 10:56 Uhr

Die Starlight Production aus Salt Lake City , USA , dauert ca. 50 Minuten und wurde auf Publikumswunsch in der zweiten Jahreshälfte 2014 gleich drei Mal ins Programm aufgenommen. Weitere Termine: 26. September und 28. November.

Es ist das erfolgreichste Album der Rockgruppe Pink Floyd und wurde zu einem Klassiker der populären Musik. Erschienen im Jahr 1973, kommen dabei zum ersten Mal Synthesizer im großen Stil zum Einsatz. Die Musik für sich allein ist schon faszinierend. Sie vermittelt durch die präzise abgestimmte, im besten Sinne fantastische Visualisierung und dank Lasertechnik eine neue audio-visuelle Erfahrung.

Astronomie kommt in der Show nicht vor, dafür aber umso mehr Disco-Effekte. Inmitten der Rundum-Bilderwelt des Planetariums mit seiner Fulldome-Technik begeben sich die Besucher in die Tiefen des Universums sowie in die Untiefen der menschlichen Existenz - auf die „Dark Side of the Moon“.

Altersempfehlung ab 16 Jahre und Erwachsene.

Kosten: 8 Euro (6 Euro ermäßigt). Die Show ist meist ausgebucht, daher bittet das Museum um rechtzeitigen Kartenkauf an der Museumskasse. Karten können auch per Vorkasse erworben werden. Nach Eingang des Betrages werden die Karten für die Veranstaltung an der Abendkasse auf den entsprechenden Namen für Sie hinterlegt. Reservierungen sind nicht möglich. Kontakt: Telefon 02 51/5 91-60 50 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2617380?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947676%2F
Nachrichten-Ticker